Mit Meerblick: 25 Jahre Seebrücke Binz


Holger Vonberg ist gebürtiger und bekennender Rüganer. Sein Berufswunsch als Zweijähriger: „Urlauber Baabe“. Das hat nicht ganz geklappt. Ab 1991 war er als Journalist u. a. für den NDR, die OZ und den „Urlaubs-Lotsen“ auf der Insel unterwegs. Bis März... mehr

Ostseebad BinzOstseebad Binz. Was für ein schönes Gefühl, trockenen Fußes über das Meer gehen zu können… Vor 25 Jahren wurde die Binzer Seebrücke ihrer Bestimmung übergeben, ein Meerweg mit fantastischem Panorama über die Binzer Bucht. Auf 20 großformatigen Tafeln erzählt jetzt eine Freiluftausstellung von der Geschichte der Landungsbrücken in Rügens größtem Ostseebad.

Freiluftausstellung zur Geschichte der Binzer Landungsbrücken

Auf dem Weg in Richtung Horizont erfahren die Besucher, wie beschwerlich einst die Anreise nach Binz war. Mühsam über den Landweg, mit der Fähre über den Strelasund und weiter per Kutsche, später mit großen Ausflugsdampfern, die aber nirgends anlegen konnten. So mussten die Passagiere „ausgebootet“ werden. Bis zum Bau der ersten Binzer Seebrücke im Sommer 1902 verdienten sich die Binzer Fischer mit Tenderfahrten ein gutes Zubrot.

Konzert zum Monat der Bäderarchitektur

Am 22. Juli 1902 konnte schließlich eine 560 Meter lange Seebrücke eröffnet werden. Ein Orkan zertrümmerte im Dezember 1904 den Brückenkopf und große Teile dieser Landungsbrücke, die bis 1906 wieder neu aufgebaut wurde.
Dass nach dem Seebrückenunglück von 1912, das 17 Menschenleben forderte, in Leipzig die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft gegründet wurde, erzählt eine weitere Tafel.

Mit einem Konzert von Andrej Hermlin and his Swing Dance Band und einer einzigartigen Seebrücken-Inszenierung. Mit Licht und Laser, mit Pyrotechnik und dem Seenotrettungskreuzer „Harro Koebke“ aus Sassnitz – endet der Binzer Monat der Bäderarchitektur am 31. Mai 2019.

Zum Programm: www.binzer-bucht.de


FEEDBACK

ABO