Freude im Advent: Binzer Haus des Gastes ist Haus der guten Taten


Freude im Advent: Binzer Haus des Gastes ist Haus der guten Taten
Holger Vonberg ist gebürtiger und bekennender Rüganer. Sein Berufswunsch als Zweijähriger: „Urlauber Baabe“. Das hat nicht ganz geklappt. Ab 1991 war er als Journalist u. a. für den NDR, die OZ und den „Urlaubs-Lotsen“ auf der Insel unterwegs. Bis März... mehr

Das Binzer Haus des Gastes ist genau genommen an 365 Tagen im Jahr ein Haus der guten Taten, denn die Mitarbeiterinnen der Tourist-Information sind für die Urlaubsgäste da. Sie sind Ansprechpartner, Vermittler, Ticketverkäufer und ortskundige und helfende Reisebegleiter.

Zu Weihnachten werden Wünsche wahr

In der Vorweihnachtszeit geht es hier aber auch um Hilfe für Kinder und Jugendliche aus der Region, denn Weihnachten werden Wünsche wahr. Wie in den beiden Jahren zuvor hängen im Haus des Gastes Wunschzettel aus. Gestaltet, gemalt und geschrieben wurden sie unter anderem von Kindern und Jugendlichen, die vom Ambulanten Kinderhospizdienst Leuchtturm Greifswald begleitet werden. Die Mädchen und Jungen würden sich sehr freuen über einen kleinen Lichtblick in ihrer schweren Zeit, denn sie sind entweder selbst unheilbar krank, haben Geschwister oder Eltern verloren.

Auch die Kleinen und Großen aus der stationären Einrichtung der AWO-Kinder- und Jugendhilfe „Strandhaus Prora“ sind dankbar für Zuwendungen. Diese Kinder, Jugendlichen und junge Mütter mit Kind sind zeitweise von ihrem Zuhause getrennt, da es in der Familie keine günstigen Entwicklungsbedingungen gibt. Zudem wird die AWO-Wohngruppe im „Boddenhus Lietzow“ unterstützt.

Und da die Nachfrage der Spender sehr hoch ist, werden auch Kinder und Jugendliche bedacht, die vom Ambulanten Hospizdienst Rügen betreut werden, ebenso die Schüler der DRK-Schule Patzig mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung.

Helfen ist einfach!

Wer möchte, kann einen dieser Wunschzettel auswählen, das ganz persönliche Geschenk im Wert von etwa 20 Euro kaufen, ein Päckchen packen und im Haus des Gastes abgeben.

„Über NDR 1 Radio MV haben viele Hörer im Land von unserer Aktion erfahren und beteiligen sich auch“, so Holger Vonberg von der Kurverwaltung Binz. Susanne Grön und Marko Vogt, die Frühaufsteher von NDR 1, packen ebenso Päckchen wie Familie Paeplow aus Dummerstorf oder die Buchhändlerin Irina Wendt aus Röbel, die ein großes Überraschungspaket mit Kerzen, ABC-Linealen, Büchern, Malheften, Entspannungs-CDs und kleinen Schutzengeln zur Binzer Kurverwaltung in die Heinrich-Heine-Straße 7 geschickt hat. Ein Polizeibeamter aus der Müritzregion hat sogar vier Wunschzettel geordert, um zu helfen. „Damit werden nicht nur Weihnachtswünsche erfüllt. Das ist gelebte Nächstenliebe, menschliche Wärme, die man spürt “, so Holger Vonberg.

 


FEEDBACK

ABO