Golfen mit Meerblick: Erster Abschlag am Schloss Ranzow


Berichte von Einheimischen.

Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel, sattes Grün, leuchtende Augen, prickelnder Champagner und ein wie Gold glänzender Golfball: Es passte einfach alles am vergangenen Freitag, als am Schloss Hotel Ranzow bei Lohme der neue Neun-Loch-Golfplatz eröffnet wurde. Damit erfüllte sich für Wolfgang Zeibig ein Traum, der ihm über die Jahre hinweg viele schlaflose Nächte bereitet hatte. Zwar brauchte man nur sechs Monate, um aus einer landwirtschaftlich genutzten Fläche am Rande des Nationalparks Jasmund einen gepflegten Golfplatz mit neun Bahnen (Gesamtlänge: 2821 Meter) und neun Löchern mit je 10,79 Zentimetern Durchmesser zu gestalten. Aber dreizehneinhalb Jahre vergingen von der Idee über die Planung und Genehmigung bis hin zum endgültigen „Grünen Licht“. Das habe letztendlich nur funktioniert, weil viele Partner aus Politik, Wirtschaft und Tourismus mit ins Boot geholt werden konnten, so Zeibig. „Die einzigartige Lage des Platzes lässt jedes Golferherz höher schlagen“, ist sich Hoteldirektorin Julia Kasiske sicher. „Den absoluten Neuling erwartet eine schöne Anlage vor dem Schloss und den Golfprofi eine neue Herausforderung.“

Die Gemeinde Lohme freut sich zudem, mit ihrem idyllisch gelegenen Yachthafen und dem Golfplatz am Schloss ein besonderes und gleichsam touristisch reizvolles Alleinstellungsmerkmal zu haben,
so Bürgermeister Matthias Ogilvie in seiner charmanten Festrede, in der er die Visionen, das Durchhaltevermögen und Engagement des Schlossherren würdigte. Und er sei voller Vorfreude, weil nach der nächsten Ernte auf der Fläche nebenan ein weiterer Golfplatz mit neun Löchern vorbereitet werden kann.

Bisher hatte das Hotel eine Übungsanlage mit Driving-Range, Putting-Green, Pitching-Range und drei Übungsbahnen. „Mit der Erweiterung des Angebotes am Hotel Schloss Ranzow ist eine moderne und landschaftlich idyllisch gelegene Anlage zu erleben, . . ., unberührte Natur, die Ostseeküste vor der Haustür und die Möglichkeit, sich sportlich auszutoben“, sagte Harry Glawe, der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus, im Oktober 2013. Sein Ministerium hatte das Vorhaben aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe zur „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ großzügig unterstützt.

In den Golfclubs des Landes sind etwa 16.000 Mitglieder organisiert. Derzeit kann in Mecklenburg-Vorpommern auf 17 Golfanlagen mit guter Infrastruktur gespielt werden. 490 Mitarbeiter bewirtschaften die Plätze, die mit insgesamt 1.700 Hektar einer Fläche von 2.367 Fußballfeldern entsprechen. Neben dem Golfplatz Karnitz ist Ranzow nun der zweite Hotspot für Golfer auf der Insel Rügen.

Die Golfanlagen im Land haben eine hohe touristische Bedeutung, immerhin gibt es deutschlandweit mehr als 637.000 Golfer, im Nachbarland Österreich über 80.000, weltweit sind es gar 60 Millionen! Pro Jahr übernachten etwa 400.000 Golfurlauber in Mecklenburg-Vorpommern. Viele kommen in der Vor- und Nachsaison – und etwa die Hälfte aller Golfrunden wird von Touristen gespielt, Tendenz steigend.

P.S: Und noch ein kleiner Geheimtipp der Inselexperten: Nicht nur Golf wird im Schloss Hotel Ranzow ganz groß geschrieben. Auch Wellness und Genuss!

www.golf-schloss-ranzow.de

 

Fotos: Holger Vonberg


FEEDBACK

ABO