Aktiv durch den Oktober


Aktiv durch den Oktober
Berichte von Einheimischen.

Den Herbst kann man auf Deutschlands größter Insel ganz aktiv auf vielfältige Art und Weise angehen.

2. Rügener Wanderherbst
  Auf Rügen starten die Wanderfreunde am 17. Oktober zu ihrem 2. Rügener Wanderherbst, der bis zum 26. Oktober einlädt – mit über 70 zum Großteil kostenlosen Wanderungen, Nordic-Walking-Touren, Vorträgen, Fotosafaris und Skizzen-Workshops. Unter dem Motto „Natürlich romantisch“ schnüren Insulaner und ihre Gäste die Wanderschuhe.

 

Radsportfans aufgepasst!
Am 18. und 19. Oktober dreht sich auf Rügen alles ums Radfahren – bei der Jubiläumstour „20 Jahre Tour d`Allée“. Eine Woche zuvor, also am 11. Oktober, findet die Rügentourenfahrt „Rund um den Großen Jasmunder Bodden“ statt – mit unterschiedlichen Streckenlängen von 46 bis 111 Kilometern und in mehreren Leistungsstufen vom „Familienradwandern“ bis „sehr sportlich“.

 

Rügenbrücken-Marathon und
Jubiläumsfahrt auf Rügen:
„20 Jahre Tour d`Allée“
Am 18. Oktober fällt um 9 Uhr in Stralsund der Startschuss für den Rügenbrücken-Marathon. Zuvor starten die Radsportler in der Hansestadt, um über die neue Rügenbrücke und die alte Bäderstraße nach Sellin zu fahren. Freuen können sich die Rad-Aktiven auf prominente Sportler, die ab diesem Tag auf Rügen mitradeln, unter ihnen Olaf Ludwig, Rudi Altig oder die Radsportlegende Gustav-Adolf „Täve“ Schur. Mit dabei die Rad-Asse Uwe Ampler, Mario Kummer, Axel Peschel, Uwe Raab, Steffen Wesemann und Jens Voigt, der vor wenigen Wochen seine aktive Profikarriere mit einem Weltrekord beendet hat. In 60 Minuten legte er im Velodrome Suisse 51,115 Kilometer (!) zurück. Auf dem Fahrrad!!! So schnell, das versicherte er, wird er auf Rügen nicht rasen, sondern sich Zeit nehmen für die radsportbegeisterten Mitfahrer. In Sellin wird Jens Voigt, der Radsportheld aus Mecklenburg-Vorpommern, im Kreise seiner Freunde Abschied vom aktiven Radsport feiern und sich ganz sicher auch an seinen Sieg bei der Friedensfahrt vor 20 Jahren erinnern. In jenem Jahr fiel der Startschuss zur ersten Tour d`Allée auf Rügen.

Dieses Radsportereignis der Sonderklasse heißt nicht ohne Grund so, denn in Sellin beginnt (oder endet – je nach Betrachtungsweise) die Deutsche Alleenstraße, die ganz Deutschland verbindet und über 2900 Kilometer bis an den Bodensee führt.

 

Bitte beachten Sie bei der An- und Abreise die zeitweiligen Verkehrseinschränkungen:

  • am 11. Oktober zwischen Binz, Prora, Mukran und rund um den Großen Jasmunder Bodden entgegengesetzt zum Uhrzeigersinn in der Zeit von 09.00 bis 14.00 Uhr
  • am 18. Oktober ab ca. 8.00 bis ca. 15.00 Uhr Uhr Sperrung der neuen Rügenbrücke, Behinderungen auf der alten Bäderstraße zwischen Altefähr und Sellin, Einschränkungen rund um Sellin, Ausweichmöglichkeiten sind die Glewitzer Fähre und der alte Rügendamm

Pressemitteilung des Landkreises Vorpommern-Rügen zu Verkehrseinschränkungen wegen dem Rügenbrücken Marathon (als pdf).

 

 


FEEDBACK

ABO