Lange Tage, helle Nächte: Mittsommer auf Rügen


Berichte von Einheimischen.

Wenn die Nacht zum Tag wird…

17-Stunden-Tage und die Nächte, in denen es kaum richtig dunkel wird – die
Sommersonnenwende macht die Nacht auf der Ostseeinsel Rügen zum Tag. Rund um den
21. Juni vergehen hier zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang keine sieben
Stunden; und selbst um Mitternacht leuchtet noch ein silbriger Streif am Horizont über der
Ostsee. So legendär wie die „Weißen Nächte“ von St. Petersburg oder die ausgelassenen
„Midsommar“-Feste sind die Mittsommer-Nächte auf Rügen zwar nicht. Aber Besucher aus
dem Süden sind immer wieder aufs Neue verblüfft, wie lange es auf Rügen im Mai, Juni und
frühen Juli hell ist. Denn schon gegen halb fünf in der Früh geht zu dieser Zeit des Jahres
hier die Sonne auf. Fast 17 ½ Stunden lang bleibt sie am Himmel und geht erst kurz vor
zehn Uhr abends wieder unter. Und „untergehen“ bedeutet in diesem Falle mitnichten auch
„dunkel werden“:

Mit der Dämmerung beginnt der Himmel rot, orange und violett zu leuchten
und die Insellandschaft in ein magisches blaues Zwielicht zu tauchen.
Ein zauberhaftes
Schauspiel, das einen unweigerlich in den Bann zieht. Nur ein Blick auf die Uhr verrät, dass
es tatsächlich schon fast Mitternacht ist – leuchtet doch über der Ostsee der Himmel immer
noch so, als sei die Sonne gerade erst in ihren Fluten versunken. ..

Auf Rügen macht man die Nacht eben nicht zum Tag, indem man zu später Stunde in lauten
Lokalen und Clubs die stickigen Tanzflächen unsicher macht. Begleitet vom sprichwörtlichen
Silberstreif am Horizont, der die ganze Nacht nicht wirklich weicht, lassen sich diese
zauberischen Nächte am besten draußen verbringen – mit einer guten Flasche Wein am
Strand, einer romantischen Nachtwanderung oder an einem der Feuer, die bei einigen der
Sonnenwendfeiern hier und da entzündet werden. Und das tun die Rüganer – wenn sie auch
nicht unbedingt für eine außergewöhnliche Frömmigkeit bekannt sind – nicht aus
heidnischen Motiven. Denn auf solche gehen bekanntlich viele Sonnenwend-Traditionen
zurück. Nein, für die Insulaner und ihre Gäste beginnt im Juni mit dem Sommer auch die
Saison. Und wie könnte man deren Beginn stimmungsvoller zelebrieren als in einer dieser
hellen Nächte, denen ein solch einzigartiger Zauber innewohnt…


FEEDBACK

ABO