Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.

Tag:Ozeaneum

Seit ein paar Jahren ist die Artenvielfalt unter anderem durch einen Neuankömmling unter den Raubfischen bedroht. Die Schwarzmaulgrundel hat es als blinder Passagier im Ballastwasser von Frachtschiffen aus ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet im Schwarzen und Kaspischen Meer bis zu uns geschafft.

Die kalten und nährstoffreichen Küstengewässer vor Peru und Chile sind die eigentlichen Lebensräume der Humboldt-Pinguine.
Wer nicht so weit reisen mag, kann die blitzschnellen Schwimmer ganzjährig im OZEANEUM Stralsund beobachten.

„Unser Planet müsste Tiefsee heißen, denn zu ihr zählen mehr als 60% der Erdoberfläche“, sagt Dr. Harald Benke, Direktor des Deutschen Meeresmuseums. „Gemessen an der Größe des Lebensraumes ist unser Wissen über die Tiefsee mit dem Lichtkegel einer Taschenlampe im dunklen Keller vergleichbar“, so Benke.

Immer mehr Freunde zeitgemäßer Architektur finden in Stralsund und auf Rügen interessante Objekte, die eine Reise an die Ostsee lohnen. Die Rügener Bauten des Ingenieurs Ulrich Müthers gehören spätestens seit dem Abriss des denkmalgeschützten „Ahornblattes“ in Berlin im Jahre 2000 zu den international anerkannten Bauwerken der Moderne.

Dieses mal lernt Jaques, dass es auch für Meeresschildkröten wichtig ist, sich gesund zu ernähren. Doch was bedeutet das? Salat und Vitamine, das ist nichts für Jaques! Doch er hilft fleißig die kleinen Schmuckschildkröten im MEERESMUSEUM zu füttern.

In das Schwarmfischbecken mit 2,6 Mio. Litern Wasser traut sich außer Jaques keiner rein, oder? Auf jeden Fall hat ein Taucher im OZEANEUM viel zu tun!

Wie werden denn tote Tiere repariert… äh präpariert? Ist das denn nicht eine gruselige Angelegenheit? Jaques stellt sich diesen Fragen. Und ist eigentlich dieser Eisbär echt?

Dieses mal geht Jaques auf eine geheimnisvolle Expedition nach Peru um die Pinguine zu interviewen. Oder war er gar nicht in Peru?

Der älteste Mitarbeiter des Meeresmuseums ist umgezogen ins Ozeaneum und Jaques will mit ihm seine Umzugsparty feiern. Aber wer ist eigentlich dieser seltsame Herr Waxdick, und ob er sich wohl über Brot und Salz zum Umzug freut?

Jaques taucht ein in den „Wal-Bezirk“ vom Ozeaneum. Hier hängen lebensgroße Modelle von Walen, die man hautnah betrachten kann. Echt riesig!