Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.

Tag:Ostsee

Es war noch zu DDR-Zeiten, als Catarina Klein das erste Mal zum Segeln auf den Bodden hinausgefahren ist.
„Ein Freund hat mich damals auf seinem Drachenboot mitgenommen.“ Nein, sie musste nicht zum rhythmischen Trommelschlag das Stechpaddel ins Wasser tauchen – wie bei den Drachenboot-Rennen nach asiatischem Vorbild.

Deutschland größte Insel ist für viele Gäste schon lange nicht mehr nur ein einfaches Urlaubsziel. Nein, Rügen ist über die Inselküste und Landesgrenze hinaus auch in Europa ein begehrtes Ziel für Angler! In puncto Angeln bietet die Insel nahezu 365 Tage Saison, vorausgesetzt, Wind und Eis im Winter spielen mit.
Wegen der wunderbaren Boddenlandschaft und der Ostsee direkt vor der Haustür sind viele Fischarten angelbar: Von A wie Aal bis Z wie Zander bekommen Petrijünger – Anfänger und Profis – hier…

Seit ein paar Jahren ist die Artenvielfalt unter anderem durch einen Neuankömmling unter den Raubfischen bedroht. Die Schwarzmaulgrundel hat es als blinder Passagier im Ballastwasser von Frachtschiffen aus ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet im Schwarzen und Kaspischen Meer bis zu uns geschafft.

Man spricht oft von der Südsee und wir wissen auch, dass es eine Nordsee gibt. Und weil es jetzt die Nordsee gibt, gibt es keine Westsee mehr. Irgendwie verwirrend, aber jetzt beschäftigen wir uns mit dem schönsten See, der Ostsee.

Die Spannung steigt – nicht nur im Biosphärenreservat Südost-Rügen. Die ganze Insel Rügen drückt die Daumen, dass das touristische Angebot „Bus frei – kostenlos mobil mit Kurkarte“ den diesjährigen Fahrtziel Natur-Award bekommt.

Na? Wer war in diesem Jahr bei seinem Rügenbesuch schon in der Ostsee? Ab jetzt kann man wiedereintauchen in das Badevergnügen auf Rügen – und zwar pur!

Mit der Ausstellung „Die Wikinger“ haben sich die großen Museen dreier europäischer Kulturmetropolen von 2012 an auf die Spuren der sagenumwobenen Nordmänner begeben und unter anderem den legendären Goldschatz von Hiddensee gezeigt:

Seit etwa 200 Jahren zieht es Erholungssuchende an das Mare Balticum – die Ostsee. Das Meerwasser, die salzhaltige Luft, das Sonnenlicht und die einzigartige Landschaft, die Rügen zu bieten hat, macht die Insel und ihre kleinen und reizvollen Schwestern Hiddensee und Ummanz zur deutschen Urlaubsdestination Nummer 1.

Sobald die Temperaturen über 10 Grad klettern und sich die ersten warmen Sonnenstrahlen an der Ostsee zeigen, geht es los. Die ersten Schritte im Sand und Trainingseinheiten mit Wind und der Weite des blauen Himmels sind teilweise noch ungewohnt. Aber schon schnell stellen sich das Beachfeeling und die Liebe zum Sport wieder ein.

er sympathische Mann hinterm Schreibtisch ist Uwe Peplow, Segler und  von Beruf Jurist. Aus der Praxis berichtet er von einem Segeltrip mit Folgen vor Kap Arkona: Wind und versierter Segler holen alles aus dem Boot raus. Doch Wetter zieht auf – schlechte Sicht auf der Ostsee. Plötzlich ein großes Schiff – Krachen – die schicke Sportyacht wird beschädigt. Im Rechtsstreit wird klar, eine Fähre Richtung Sassnitz hat den Segler gerammt. Klage abgewiesen! Warum? Ohne Radarreflektor an Bord, war der Segler…