Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.

Tag:Mönchgut

Buddeleimer, Sandförmchen und Schaufel? Ja! Drachen, Schwimmreifen, Malbücher und Buntstifte? Eingepackt! Teddy, Lieblingspuppe, Taschentuch, Kuschelkissen und Schummerlichtlampe? Verstaut! Badezeug, Würfelspiel, Sonnencreme, Pflaster, Basecap, Stirnlampe, Knusperzeug und Brauseflasche? Im Rucksack. Pippi-Langstrumpf-CD und Spucktüte? Griffbereit. Tim und Tine? Anwesend und angeschnallt! Tür zu, los geht’s. Wir fahren mit den Kindern in den Urlaub. Nach Rügen.

Sechs, sieben oder gar acht Wochen Sommerferien bei seiner Oma in Baabe: Für René Geyer war das immer eine besonders schöne Zeit. Geboren wurde er 1970 auf Rügen. Aufgewachsen ist er in Greifswald, weil sein Vater im Kernkraftwerk Lubmin als Ingenieur gearbeitet hat.

„Wir Jungpioniere treiben Sport und halten unseren Körper sauber und gesund.“ Dieses Pioniergebot erheitert Stefanie Besch noch immer. Zur Wende war sie acht Jahre alt. Schweinebaumeln an der Teppichstange, Flaschen und Altpapier sammeln für die Klassenkasse und die Armen in Nikaragua, ein toller Kindergarten und die Schule gleich daneben, das sind die Erinnerungen an ihre Kindheit. Fahnenappelle und den Pionierknoten mochte sie eher nicht.

Christian Pisch wurde 1956 im einstigen Landambulatorium von Göhren geboren, ist also ein waschechter Mönchguter. Er lebt und arbeitet in Alt Reddevitz auf dem Grundstück seiner Vorfahren. Im Jahre 1574 ist dieser Hof erstmals urkundlich erwähnt worden und trägt eine Hausmarke, das Familiensymbol, das H.

Sie haben allen Grund zum Feiern, denn sie sind unsere kleinen Inselhelden und haben Rügens Küste geputzt: 520 Schülerinnen und Schülern aus 25 Klassen haben sich im Frühjahr am Küstenputz 2015 beteiligt. Und das bereits zum achten Mal auf Initiative des Biosphärenreservates Südost-Rügen.

Die in Pyritz (Hinterpommern) geborene Margot Mandelkow ist 1945 wie zigtausende andere Vertriebene nach Rügen gekommen. Auf der Insel fand sei eine zweite Heimat. In Samtens und Bergen besuchte sie in den schweren Nachkriegsjahren die Schule und schloss sie 1953 mit dem Abitur ab.

Wie sie so in ihrem zart-rosafarbenen Kleid am Polyphon sitzt, am „Plattenspieler“ unserer Urahnen, könnte sie glatt auf der Besetzungsliste für die nächste Effi-Briest-Verfilmung stehen. Doch Silke Wilcke ist in eine andere Rolle geschlüpft: Als Elizabeth nimmt die Reiseleiterin ihre Gäste mit auf eine Zeitreise über Rügen.

Mönchgut erobert man am besten mit dem Rad! Die Wege sind gut ausgebaut und ausgeschildert, schwierige Steigungen gibt es kaum und die Landschaft auf der Halbinsel ist einfach traumhaft schön. Räder kann man leihen oder selbst mitbringen. Einen kostenfreien Parkplatz gibt es in Middelhagen an der Kurverwaltung.

De Mönchguter Fischköpp sind das musikalische Markenzeichen des Nordens. Im Alltag ist Olaf Zunk mit Agentur, eigenem Studio und Musikverlag voll eingespannt. In Jeans und T-Shirt empfängt er uns in seinem Haus in Göhren mit Blick über den Greifswalder Bodden und verhandelt ganz nebenbei mit einer Berliner Agentur über den Auftritt auf der Germany Travel Mart (GTM) – der größten Branchenmesse Deutschlands, die in Warnemünde stattfindet.