Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.

Tag:Kraftplätze

Das Wissen um die Nutzung der Naturenergien ist weitestgehend verloren gegangen. Darum sehen wir es als unsere Aufgabe, diese alten Geheimnisse jetzt zu offenbaren. An zwei ausgewählten Kraftorten der Insel Rügen bieten wir diese Hilfe recht vielseitig an.

Die Süntelbuchen bilden eine kleine Kuppel inmitten dem Waldpark Semper. Ihre Stämme sind gewunden wie in einer bizarr tanzenden Bewegung, die nur für einen Moment angehalten zu sein scheint.

Neben 574 km Küstenlinie von Bodden und Ostsee hat Rügen auch verschiedene Binnenseen mit außergewöhnlicher Flora und Fauna, die zudem ihren festen Platz in der reichhaltigen Rügener Sagenwelt haben, die stillen Wasser sozusagen.

Tshu Ra ist sein spiritueller Name. Doch Dieter Cordes steht in seinem Personalausweis. Der Insulaner ist klassischer Baumgutachter. Das ist seine Berufung. Aber als Feuerschamane widmet er sich seiner Spiritualität.

Natürliches Heiligtum wurde schon von den Germanen genutzt. Noch die Großeltern der Selliner erinnerten sich an fröhliche Tanzfeste, die vor hundert Jahren auf dem kleinen Hügel mitten im Wald stattgefunden haben. Keiner von Ihnen wird die Ausgelassenheit an diesem idyllischen Platz auf magische Kräfte zurückgeführt haben.

Der Winter verabschiedet sich und mit der wärmenden Frühlingssonne kehrt die Kraft zurück. Die Natur erwacht, alles scheint leichter und beschwingter. Es zieht uns in Freie. Das Licht und die Wärme machen Lust auf das Leben. Ein Spaziergang am Meer oder im Wald erfrischt und bringt Körper und Seele zum Schwingen. Der Frühling steht für Aufbruch, für die Veränderung, für das Wachstum.