Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.

Tag:Konzerte

„Ich bin Musiker und kein Konzertagent“, sagt Schlagzeuger Micha Maass, seit 20 Jahren nun schon Herz und Kopf des Blue Wave Festivals auf Rügen. Er gibt den Takt an, denkt wie ein Musiker, spürt und weiß, wie Musik am besten ankommt. Er leitet, improvisiert – und hat noch immer Spaß an diesem Festival, das schon vier Mal mit dem German Blues Award als Winner Best Festival ausgezeichnet wurde.

„Heute Konzert“ Wenn diese Ankündigung auf einem alten Segel an der Fassade von Sankt Marien zu Bergen zu lesen ist, dann leuchten die Augen der Musikfreunde aus nah und fern, dann klingt es auch in ihren Ohren, dann ist Konzertsommer 2016.

Vor der Kulisse atemberaubender Aussichten und verwunschener Landschaften finden auch in diesem Jahr wieder vielseitige Veranstaltungen auf Rügen statt. Von Konzert-Erlebnissen über Aktivangebote für Neugierige bis hin zu packenden sportlichen Herausfordeungen werden Sie bestimmt etwas Interessantes für Ihren persönlichen Terminkalender finden.

Vom 11. bis zum 20. März 2016 veranstalten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern den 5. Festspielfrühling Rügen unter der Künstlerischen Leitung des Fauré Quartetts. Die Spuren der vier Elemente in Musik und Literatur werden in 22 Konzerten und Begleitveranstaltung beleuchtet.

Die malerischen Backsteinkirchen der Insel Rügen laden auch diesen Sommer wieder zu außergewöhnlichen Konzerten ein: im romantischen Ambiente der historischen Gemäuer mit der besonderen Akustik kann man ausgesuchte Musikstücke genießen.

(c) Geert Maciejewski

Was gibt es Schöneres für Musik- und Inselfreunde als ein wunderbares Konzert zu erleben und gleichzeitig von der unendlichen Weite des Meeres umgeben zu sein? Dieses Vergnügen bietet die Junge Elite am 26. Juni auf der Selliner Seebrücke im Rahmen der Festspiele MV. Vier junge, dynamische Musiker aus Philadelphia, das Dover Quartet, wird das Publikum mit Musik von Mozart, und Mendelssohn Bartholdy begeistern.

Die fast 700 Jahre alte Dorfkirche Landow liegt heute etwas abseits am Kubitzer Bodden und ist von Dreschvitz aus zu erreichen. Doch einst lag sie an einem der wichtigsten mittelalterlichen Handelswege: der Salz und Heringsstraße, die von Altefähr, über Rambin, Bessin, Landow und Gingst nach Trent und zur Halbinsel Wittow führte. Vielen Rügenbesuchern ist sie durch das Kammermusikfest der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern bekannt, das seit 1990 jährlich dort gastiert.

Das Fauré Quartett ist als künstlerische Leitung des Festspielfrühlings zum dritten Mal mit dabei – und die vier jungen Musiker sind voller Vorfreude auf ihren „russischen Frühling“, wie sie uns im Interview verraten.

Wenn das Jagdschloss Granitz zur Bühne wird und von der Seebrücke in Sellin zarte Streicherklänge über die Ostsee ziehen, dann ist Festspiel-Zeit auf Deutschlands größter Insel. Mit hochkarätigen klassischen Konzerten, renommierten Musikern und aufstrebenden jungen Künstlern locken die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern seit über zwanzig Jahren anspruchsvolle Musik-Liebhaber und unternehmungslustige Kultur-Urlauber auch nach Rügen.