Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.

Tag:joingermantradition

Mit einem Gasthof, einem Hofladen und einem Fischhaus hat der junge Landwirt Mathias Schilling in den vergangenen Jahren gastronomischen Schwung in das ruhige Fischerdorf Schaprode gebracht. „Zuerst haben wir im Gasthof die Räume und Terrasse liebevoll saniert und die Speisekarte neu geschrieben.“ erzählt der verheiratete Vater von einer kleinen Tochter, „Dann haben wir den Hofladen eröffnet und nun ist auch noch das Fischhaus dazugekommen. Wir sind mittlerweile die vierte Familie die den Gasthof hier in Schaprode führt und ihm ihren…

Während die Fischerdörfer an der Küste der Insel Rügen Ende des 19. Jahrhunderts erblühten und prachtvolle Ostseebäder wurden, erlebten auch die Rittergüter des Ostsee-Eilands eine Blütezeit. Aus kleinen Landwirtschaftsbetrieben wurden prachtvolle Gutshöfe, deren Wirtschaftsgebäude oft schon feudalen Charakter besaßen. Meist mittig gelagert, wurden vormals schmucklose Gutshäuser zu edlen Herrenhäusern ausgebaut. Zahlreiche Herrenhäuser auf Deutschlands größter Insel sind von ihren alten oder auch neuen Besitzern inzwischen liebevoll restauriert worden wie das Gutshaus Streu bei Schaprode, das Schloss Granskevitz, das Geburtshaus von…

Wer auf der Insel Rügen von Bäderarchitektur spricht, meint nicht etwa die Gestaltung von Badezimmern, sondern jenen meist in Weiß gehaltenen Baustil-Mix, der die Ostseebäder prägt. Die Bäderarchitektur ist noch nicht alt, denn erst vor etwa 200 Jahren begann das Badeleben auf der Insel. Die Insulaner lebten damals vom Fischfang, von der Kreidegewinnung, von Ackerbau und Viehzucht, bald kam ein neuer Erwerbszweig hinzu: der Fremdenverkehr. Und der entwickelte sich recht langsam, denn die „Sommerfrische“ am Meer war eher den gut…

Jana Kallius ist ein richtiges Inselkind. In Neuendorf auf Hiddensee ist Jana Schlieker, so hieß sie damals, aufgewachsen, in einem Dorf, das keine Gartenzäune hat und in dem weiße, schilfgedeckte Häusern stehen.

Hohlspieker und Takelgarn, Kauschen, Stanzen und Locheisen, Schäkel, Nähmaschinen und Ahlen, all das gehört zum Arbeitsplatz von Hagen Sell. Er ist der Jasmunder Segelmacher und hat seine Werkstatt im Sassnitzer Stadthafen.

Christian Pisch wurde 1956 im einstigen Landambulatorium von Göhren geboren, ist also ein waschechter Mönchguter. Er lebt und arbeitet in Alt Reddevitz auf dem Grundstück seiner Vorfahren. Im Jahre 1574 ist dieser Hof erstmals urkundlich erwähnt worden und trägt eine Hausmarke, das Familiensymbol, das H.

Hans-Joachim Schreiber

Von 1961 bis 1989 haben mehr als 5600 DDR-Bürger versucht, über die Ostsee zu fliehen. 189 verloren dabei ihr Leben. 54 gelten als vermisst. Hans-Joachim Schreiber aus Dranske gehört zu denen, die es geschafft haben.

Norbert Briesemeister und die Haflinger, das ist eine über 40 Jahre währende Liebe, geprägt von Höhen und Tiefen, von gesellschaftlichen Veränderungen und wirtschaftlichen Berg- und Talfahrten. Geprägt vor allem aber von großem Engagement und viel ehrenamtlicher Arbeit.

Reetdächer (auch Ried- oder Rohrdächer genannt) gehören zum Norden wie der Wind und die weite Landschaft. Auch auf Rügen sieht man vielerorts Häuser mit diesem traditionellen Weichdach, denn der Baustoff hierfür wächst quasi vor der Haustür.

Jürgen Krieger ist ein waschechter Wittower. Er wurde auf dem Windland geboren, ist hier aufgewachsen, fest verwurzelt und alles andere als ein Windflüchter. Der stämmige Mann stellt sich den Naturgewalten, dem Sturm, dem Regen, auch Eis und Schnee. Jürgen Krieger ist der letzte aktive Berufsfischer von Dranske.