Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.

Tag:Insel Rügen

Tischlein – deck Dich! Das gibts nicht nur im Märchen, sondern bald auch auf Rügen. Das junge Unternehmen „Der-Ostsee-Genuss“ füllt Kühlschränke von Ferienwohnungen, -appartements und -häusern mit Genuss-Paketen für den Tag der Anreise und den Morgen danach.

Auf Initiative der Tourismuszentrale Rügen GmbH ist für diese Urlauber an den Flugtagen jeweils freitags und sonntags ein extra Shuttle-Bus zwischen dem Airport Rostock-Laage und Deutschlands größter Insel eingerichtet worden.

Wussten Sie schon, dass die Rügener Ortsnamen, die auf –ow, -itz oder –vitz enden, alle slawischen Ursprungs sind?

Rügen war in diesem Jahr in vielen Medien zu finden: Die Fernsehteams, Radio-Journalisten, Kollegen von der schreibenden und fotografierenden Zunft und die Blogger kamen vor allem aus Deutschland, aber auch aus Ungarn, Italien, Holland, Russland und der Schweiz, aus Belgien, Dänemark, Schweden, Kanada und den USA.

Der Countdown läuft: Am Sonntag, dem 11. September, fällt der Startschuss zum 3. Strandräuber IRONMAN 70.3 auf Rügen. Über 1000 Sportler, Freizeit-Athleten sowie nationale und internationale Profis, werden erwartet.

Geschrieben, abgestempelt und reif fürs Museum:Das „Erste virtuelle Post-Ansichtskarten-Museum – Rügen, unsere Trauminsel“ ist eine ganz besondere Fundgrube – nicht nur für Freunde der guten, alten Postkarte. Ein Museum, das bei freiem Eintritt Tag und Nacht geöffnet hat, das gibt es nicht? Das gibt es doch! Günther Hunger aus Oschatz betreibt das „1.virtuelle Post-und Ansichtskarten-Museum – Rügen unsere Trauminsel“.

Du musst kein Indianer sein, um zu spüren, dass eine große Herde schwerer Tiere im Anmarsch ist. Wir sind zwar nicht in der Prärie, aber es fühlt sich so an – und so sieht es auch aus hier in Prora auf Rügen. Nun stehen sie sich am Zaun gegenüber – Auge in Auge: Die Wasserbüffel und jene Exkursionsteilnehmer, denen die DBU Naturerbe GmbH ihren Managementplan für diese Fläche vorstellten will.

Als 1968 auf dem Hochufer von Sassnitz der Grundstein für das Rügen-Hotel gelegt wurde, war Berndt Reichel schon dabei. Bis 1995 leitete er das zur Mitropa gehörende Transithotel, das für Valuta von einer schwedischen Baufirma errichtet worden war. Die Bilder von der Grundsteinlegung, fotografiert von Harro Schack, gingen von Hand zu Hand, als sich im Juni 2016 die Ehemaligen des Rügen-Hotels trafen.

Wenn der Journalist Michael Schoepperl und der Fotograf Michael Handelmann durch die Lande touren, dann sind sie immer auf der Suche nach Menschen und ihren Geschichten. So sind sie die beiden Ende Mai auch auf Rügen gelandet, um für die Super-Illu und die Serie „Unsere schöne Heimat“ zu recherchieren.

Zugegeben, den Begriff Insulaner mit ihren eigenen Worten zu umschreiben, war für die Kinder der Freien Schule Dreschvitz gar nicht so einfach, aber sie haben es dennoch hervorragend gemeistert. Sie sind eben Insulaner. Und die sind nun mal pfiffig.