Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.

Tag:Festspielfrühling

Wir Rüganer haben es den Romantikern zu verdanken, dass unser Eiland weltberühmt wurde – verewigt in Kompositionen, Büchern und Gedichten, auf mittlerweile unbezahlbaren Gemälden. Noch vor den Romantikern aber beschrieb Johann Jacob Grümbke die Schönheit der Landschaft, die Mentalität der Insulaner, die Geschichte Rügens. Wandernd erschlossen er und seine Zeitgenossen die Insel – in einem Tempo jenseits der Hast, gehend, sehend, schwärmend, philosophierend. Im Jahre 1805 erschienen Grümbkes „Streifzüge durch das Rügenland“. Es ist ein Buch voller Eindrücke und Erlebnisse…

Frühlingsgefühle im grauen Dezember: In Sellin gab Nils Mönkemeyer mit seiner Bratsche einen musikalischen Vorgeschmack auf den Festspielfrühling Rügen 2017.

Vom 17. bis zum 26. März 2017 veranstalten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern den 6. Festspielfrühling Rügen unter der Künstlerischen Leitung von Festspielpreisträger Nils Mönkemeyer. In 23 Veranstaltungen spannen Nils Mönkemeyer und seine Gäste den Bogen von Kammermusik- und Orchesterwerken von Johann Sebastian Bach über große Kammermusik unter anderem von Beethoven, Mozart, Schubert und Mendelssohn bis zu Tangos, Chansons und Neuer Musik.

Der vierte Festspielfrühling Rügen am ging am Sonntag mit einem Besucherrekord zu Ende: weit mehr als 4.500 Gäste besuchten die Konzerte. Im Rahmen der Reihe „Unerhörte Orte“ bespielen die Festspiele MV in der kommenden Sommersaison die schönsten Ecken der Insel Rügen und der fünfte Festspielfrühling Rügen findet vom 11. bis 20. März 2016 statt.

Sie locken den Frühling, sorgen für strahlende Augen, und begeistern die Zuhörer mit Wohlklang für die Ohren: die Musiker des Fauré Quartetts, die hochkarätige Künstler aus aller Welt zum vierten Festspielfrühling auf Deutschlands größte Insel geholt haben.