Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.

Tag:Bergen auf Rügen

Stets erstaunt sind Besucher von Bergen, wenn ich sie während meiner historischen Stadtführungen an der oberen Wasserstraße mit dem einstigen Hafen von Bergen konfrontiere.

Elke Harder wurde in Rostock geboren und lebt im stillen Westen der Insel Rügen. Sie ist rund um die Uhr in Bereitschaft. Wenn ihr Telefon in dieser Idylle am Bodden klingelt, dann ist das ein relativ sicheres Zeichen dafür, dass ein neues Inselkind das Licht der Welt erblicken will

Die Tourismuszentrale Rügen ist jetzt vom DEHOGA Mecklenburg-Vorpommern mit dem Gütesiegel „ServiceQualität Deutschland“ ausgezeichnet worden. Dieses Qualitätssiegel wird für den Zeitraum von drei Jahren vergeben und steht in dieser bundesweiten Initiative für geschulte und motivierte Mitarbeiter, für optimierte Unternehmensabläufe, einen klaren Leitfaden für die innerbetrieblichen Abläufe, für Freundlichkeit, Einfallsreichtum und Professionalität.

Die familiären Wurzeln der 1960 in Mainz geborenen Tryntje Larkens liegen in Vorpommern. Ihre Mutter stammt aus Demmin. Und auch sonst hatte Tryntje Larkens immer einen Draht zum Osten Deutschlands, denn ein Teil der Familie lebte in der DDR.

Rodeln und rutschen kann man hier bei jedem Wetter. Zu der Rodelbahn im Rugardwald in Bergen gibt es jetzt noch einen 20 Meter hohen Turm mit drei Rutschröhren.

Am 9. Dezember 1991 hat der aus Bosnien-Herzegowina geflüchtete Mehmed Kantarevic in Hamburg einen Asylantrag gestellt – für sich, seine Frau und die beiden Töchter. Nach dem Fall des „Eisernen Vorhangs“ war Europa im Umbruch.

Karl-Heinz Seegers ist oft mit „Tante Paula“, seinem kleinen Elektro-Roller, in Bergen unterwegs. Hier wurde er 1926 geboren, in der Raddasstraße 33, im Hause seiner Großeltern. Heute lebt er mit seiner Frau Christine (Jahrgang 1941) auf der anderen Straßenseite. Von ihrer Hof-Terrasse schauen sie über die Dächer der Stadt und sehen an der Fahne auf dem Rathaus, woher der Wind weht. „Gleich neben dem Markt hatte mein Vater eine Schlosserei, eine Autoreparaturwerkstatt und eine Tankstelle mit Garagenbetrieb“, erinnert sich Karl-Heinz…

Mehr als 40 Jahre lang war Axel Beusch als Rettungsschwimmer an Rügens Stränden und als Schwimmlehrer in Thiessow aktiv – von 1972 bis 2013. Jetzt tritt er ein bisschen kürzer, genießt die „Schwimmlehrer-Rente“ zusammen mit seiner Frau. Im Sommer tauschen die beiden Lehrer im (Un-)Ruhestand das Zuhause in Bergen mit ihrem gemütlichen Quartier als Dauercamper ein – in Thiessow, auf dem Gelände des heutigen Kreisschulheimes Rügen.

Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) hat die Touristinformation in Bergen auf Rügen offiziell mit der i-Marke ausgezeichnet. Das rote Hinweisschild mit dem charakteristischen i für Informationsstelle führt Urlauber nun auf schnellstem Wege zu der vorbildlichen Touristinformation.

Unter dem Motto „Wir in Europa“ werden das Land Mecklenburg Vorpommern und die Stadt Bergen auf Rügen am 1. Septemberwochenende 2015 gemeinsam Geburtstag feiern.