Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.

Kategorie:Strand

Bereits am 11. Februar heißt es zum ersten Mal in diesem Jahr „Leinen los“ ab Baabe-Bollwerk für eine Robbenexpedition in den Greifswalder Bodden. Auf der vom WWF und dem Bundesamt für Naturschutz zertifizierten Naturfahrt können die Fahrgäste mit etwas Glück seltene Kegelrobben beobachten.

Vor kurzem habe ich die alte, orangefarbene Badehose wiedergefunden. Plötzlich war sie da, aufgetaucht wie das Blech-U-Boot aus den Tiefen meiner Vergangenheit. Das Boot hatten meine Eltern gefunden, als sie ihre Wohnung umbauten.

Zu einer Bademodenschau gehört Wasser, unbedingt. Da die Show, der Temperaturen wegen, nicht in der Ostsee stattfinden konnte, ließ es Petrus ein wenig regnen. Es war sein Beitrag zum Auftritt der fünf Damen und des einen Herren vom Modeteam Dresden am vergangenen Wochenende. Nahe der Binzer Seebrücke sprangen und tanzten sie durch eine an Historie und Histörchen reiche Geschichte.

Sie sind um die zehn Meter lang, haben braune Segel und ziehen seit dem 15. Jahrhundert ihr sackartiges Fanggeschirr, die Zeese, für den Fischfang durch das Wasser der Pommerschen Bucht und im Stettiner Haff, die Zeesen- oder auch Zeesboot genannten Segelboote mit breitem Rumpf.

Der Begriff Yacht kommt aus dem niederländischen, aber eigentlich ist es die niederländische Verkürzung eines niederdeutschen Wortes, nämlich Jachtship (Jagdschiff, schnelles Schiff).

Lea, Sarah, Emily und Anna sind seit Beginn des Jahres im Junior-Ranger-Plus-Programm des Biosphärenreservates Südost-Rügen aktiv. Die Schülerinnen im Alter zwischen 11 und 15 Jahren durften die Ranger des Biosphärenreservats vor Kurzem bei einer Ausfahrt zum Robbenmonitoring unterstützen.

Die X-Buhne von Dranske, komisch sieht sie schon aus. Ist sie vielleicht Teil einer Verschwörungstheorie? Haben die Illuminaten ihr Vermächtnis vielleicht hier auf Rügen versteckt?

Seit ein paar Jahren ist die Artenvielfalt unter anderem durch einen Neuankömmling unter den Raubfischen bedroht. Die Schwarzmaulgrundel hat es als blinder Passagier im Ballastwasser von Frachtschiffen aus ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet im Schwarzen und Kaspischen Meer bis zu uns geschafft.

Am Naturstrand von Alt Reddevitz könnt ihr finden, was die Natur bietet. Seegras zum Beispiel, die einzige echte Blütenpflanze, die es in der Ostsee gibt. Oder Hölzchen, Meerglas und Federn.

Glibbrig, eklig oder auch gefährlich. Es gibt viele verschiedene Meinungen über Quallen. Aber warum finden wir sie eklig? Sie bestehen zu 99 Prozent aus Wasser, das ist nur etwas mehr als bei einer Gurke oder einer Wassermelone.