Kleine Bahn auf großer Insel – der „Rasende Roland“


Kleine Bahn auf großer Insel – der „Rasende Roland“
Berichte von Einheimischen.

Seit über 120 Jahren verkehren die dampfbetriebenen Züge der Rügenschen BäderBahn – liebevoll auch „Rasender Roland“ genannt – mit einer Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern in der Stunde durch den Südosten Rügens. Der Betriebsmittelpunkt mit Lokschuppen und Wagenwerkstatt dieser reizvollen Schmalspurbahn befindet sich in der ehemaligen Residenzstadt Putbus. Von dort aus starten ganzjährig die Kleinbahnzüge des „Rasenden Roland“ auf einer Spurweite von 750 mm nach Göhren. Vorbei an romantischen Alleen und kleinen Dörfern zuckeln die Züge durch die weite Feld- und Wiesenlandschaft. Der erste größere Halt befindet sich im mondänen Ostseebad Binz, von wo es hinauf zum idyllisch im Wald gelegenen Haltepunkt Jagdschloß geht. Weiter führt die Fahrt durch die abwechslungsreiche Wald- und Wiesenlandschaft der Granitz in die bekannten Seebäder Sellin und Baabe. Entlang der Baaber Heide fährt der Zug schließlich seinem Endbahnhof Göhren entgegen, der sich in unmittelbarer Nähe zum Strand und der Seebrücke befindet. Für die etwa 24 Kilometer lange Strecke benötigt die Kleinbahn eine reichliche Stunde. Im Sommer ist die Strecke des „Rasenden Roland“ sogar noch etwas länger. Mittels Dreischienengleis, welches sich die Schmal- und Normalspurbahn teilen, geht es von Putbus bis nach Lauterbach Mole. Am dortigen Hafen können die Fahrgäste bequem in das Ausflugsschiff der Weißen Flotte umsteigen.

Nostalgie auf Schienen

Genießen Sie eine gemächliche Fahrt in historischem Ambiente durch eine der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands. Waggons mit offenen Bühnen, kohlegefeuerte Dampflokomotiven sowie gepflegte Stationen verleihen dem „Rasenden Roland“ einen Hauch Eisenbahnromantik längst vergangener Tage. Ein besonderes Erlebnis bieten auch die offenen Cabrio-Wagen, welche in der Sommersaison in den Zügen eingereiht werden und einen unverwechselbaren Ausblick bieten. In Kooperation mit der Weißen Flotte bietet die Rügensche BäderBahn das Kombiticket „Wasser & Dampf – durchs Mönchgut“ an. Dieses ermöglicht Ihnen während einer abwechslungsreichen Rundfahrt mit Kleinbahn und Schiff die Naturschönheiten Südost-Rügens zu Lande und vom Wasser aus kennenzulernen. Lohnenswert ist auch ein Ausflug zum Jagdschloss Granitz, welches zu Fuß vom gleichnamigen Haltepunkt aus in einer guten Viertelstunde zu erreichen ist. Vom Hauptturm des Schlosses haben Sie bei gutem Wetter einen herrlichen Rundumblick über die Insel. Als besonderes Erlebnis können interessierte Besucher eine Mitfahrt auf dem Führerstand einer Dampflokomotive buchen und dem Lokpersonal bei seiner oftmals schweißtreibenden Arbeit über die Schulter schauen.

Besondere Angebote

* ganzjährig täglicher Dampfzugverkehr

* gruppen- und familienfreundliche Tarife

* kostengünstige Fahrradmitnahme

* Sonderfahrten für Gesellschaften

* Führerstandmitfahrten nach Voranmeldung

* Bewirtschaftete Speisewagen mit Imbiss und Getränken zur Hauptsaison

* Cabrio-Feeling – offene Aussichtswagen in allen Zügen

* Kombitickets „Mit Wasser & Dampf“


FEEDBACK

ABO