Ich will abnehmen und fitter werden – aber wie?


Ich will abnehmen und fitter werden – aber wie?
Die Münchnerin lebt seit 1996 auf Rügen, machte ihren Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin im SANA-Krankenhaus Bergen und ist regelmäßig als Notärztin und Leitende Notärztin für die Insel unterwegs. 2011 absolvierte sie erfolgreich die Ausbildung zur F. X. Mayr-Ärztin –... mehr

Wollen Sie aus dem neuen Jahr ein gesundes neues Jahr machen? Den persönlichen „Neubeginn“ können wir 2017 mit einer Kur (Fasten, Basenfasten, F. X. Mayr-Kur, Buchinger etc.) einleiten, oder aber einfach ab jetzt durchstarten! Das Schöne ist die Einfachheit der Regeln, denn egal, was die Ernährungsindustrie einem erzählt – diese Regeln sind schon seit Jahrhunderten erprobt und richtig:

  1. „Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettelmann“. Dies sagt schon einmal alles über die Mengen der einzelnen Mahlzeiten. Und ein Bettelmann bekommt oft gar nichts zu essen! Wenn Sie aber abends essen möchten, dann wenig und leicht Verdauliches.
  2. Setzen Sie sich zum Essen immer hin, am besten in angenehmer Runde, und kauen Sie oft – sehr oft! Dies alleine führt oft schon zu einer Gewichtsabnahme, denn Sie lernen ihr Sättigungsgefühl wieder kennen und hören auf, so nebenbei im Gehen irgendetwas unbewusst in sich hineinzuschlingen…
  3. Trinken Sie nichts, was Sie essen können! Beschränken Sie sich beim Trinken auf stilles Wasser und Tee; Espresso (was soll denn die aufgeschäumte Milch im Latte Macchiato Gutes bewirken???), ein Gläschen Wein oder ein Verdauungsschnaps dürfen auch mal sein.
  4. Streichen Sie Fruchtsäfte aus Ihrem Ernährungsplan! Was sich so gesund anhört, ist in diesen Mengen nicht nur ein Albtraum für die Leber.
  5. Vermeiden Sie Zwischenmahlzeiten! Diese führen zu einer Irritation im Insulin-Blutzucker-System und verhindern das Abschließen der Verdauungsarbeit im Magen vor einer neuen Mahlzeit.
  6. Vermeiden Sie „Lebens“-Mittel, die es vor 50 Jahren noch nicht gab! Dies minimiert Ihre Lebenskosten und maximiert Ihre Gesundheit.
  7. Kochen Sie selbst! Mit regionalen und saisonalen Produkten. Denn kein Lebensmittelchemiker kocht so gut wie Sie.
  8. Bewegen Sie sich täglich, am besten zu Fuß und am besten über lange Strecken – so gut das in Ihrem Alltag geht. Vermeiden Sie die Fahrt mit dem Auto, wo immer Sie können. Und das geht öfter, als wir uns zugestehen.
  9. Nehmen Sie jeden Tag Ihre Auszeit. Kein Fernseher, keine Zeitung, kein Radio und vor allem kein Handy oder Computer. Starren Sie Löcher in die Luft, denken Sie lustig vor sich hin oder singen Sie – all dies wirkt entspannend auf Ihren Körper und erhöht damit Ihre Gesundheit.
  10. Genießen Sie die Ausnahmen von diesen Regeln. So selten wie möglich, so oft wie nötig…!!!

„Atme reine Luft,
bewege Dich täglich und
stehe niemals satt vom Tisch auf.“ (chinesisches Sprichwort)


FEEDBACK

ABO