Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.
Sie hat den Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen (NEZR) in jeder Jahreszeit und zu fast jeder Tages- und Nachtzeit auf sich wirken lassen. „Es ist immer wieder ein tolles Naturerlebnis“, schwärmt Ulrike Döhring, die von einer Wanderung über den Baumwipfelpfad sagt, dass man in luftiger Höhe geerdet und eins mit der Natur wird, wenn man sich darauf einlässt. „Jetzt im Winter klingt der Wald ganz anders als im Sommer“, erzählt sie. „Hörst Du das Rauschen der Ostsee und das leise Singen der kahlen Äste? Nur wenige Vögel zwitschern. Die Natur schläft nicht im Winter, sie tickt nur anders.“

Wer den 1250 Meter langen Baumwipfelpfad und den Adlerhorst, einen 40 Meter hohen Aussichtsturm, im Winter erkundet, dem vermitteln die blattlosen Buchen tiefe Einblicke in die Struktur der Landschaft, was dem Besucher im Hochsommer vielerorts verwehrt wird. „Die Sonne steht jetzt sehr tief und scheint mit uns durch den Wald zu wandern“, so die Marketing-Leiterin vom NEZR.

hv-ulrike-doehring

„Auch 2016 konnten wir einen Gästezuwachs verzeichnen“, sagt sie. Zum Jahresende werden die genauen Zahlen vorliegen. Die Millionenmarke seit der Eröffnung Mitte Juni 2013 wurde inzwischen aber schon geknackt. Pavlina Trunečka aus Regensburg, ihr Mann Michal und die sechsmonatige Tochter Emma waren völlig überrascht, als sie im August 2016 als einmillionster Gast begrüßt und mit einem Präsentkorb und einem Gutschein beschenkt wurden.

Mit einem vielfältigen Programm lockt das Naturerbe Zentrum Rügen die Besucher an.

„Sehr beliebt ist die Familienwanderung NaturZauber mit rund 20 verschiedenen wissenschaftlichen Experimenten, die Vollmondwanderungen auf dem Baumwipfelpfad und das Bernsteinschleifen für Groß und Klein in unserer NaturWerkstatt.“

Das Lichterfest werde im kommenden Jahr Lichterstunde heißen und den Wald durch dezente Lichtinstallationen leise und besinnlich in Szene setzen. Und wer einen richtigen Plattschnacker von der Insel auf dem Baumwipfelpfad erleben möchte, der hat 2017 achtmal die Möglichkeit dazu. Der erste Termin ist am 28. Januar um 10.30 Uhr und dauert zwei Stunden. Um Anmeldungen wird gebeten unter 03 83 93/ 66 22 00.

Wanderfreunde können 2017 an 20 ausgewählten Terminen an einer geführten Wanderung teilnehmen. Vom Binzer Haus des Gastes geht es etwa acht Kilometer bis hinauf zum Adlerhorst.

 

Weitere Neuigkeiten:

 

  1. Bis zum 15. August 2017 können die Besucher noch an allen vier deutschen Baumwipfelpfad-Standorten der Erlebnis Akademie AG (Bayerischer Wald, Saarschleife, Schwarzwald und Rügen) an einem Fotowettbewerb teilnehmen und attraktive Preise gewinnen. (www.nezr.de)
  2. Die Anmeldeliste für das einzigartige kulinarische Sommersonnenwendefest am 21. Juni 2017 ist eröffnet. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Also: Flugs anmelden!!! (www.nezr.de)
  3. Die Inselexperten verlosen ab sofort eine Jahres-Familienkarte und eine Tages-Familienkarte für das Naturerbe Zentrum Rügen. Die Frage lautet: Warum wollt Ihr unbedingt diese Karte gewinnen?

 

Unter allen Einsendern (bitte das Kommentarfeld unten nutzen) verlosen wir unter Ausschluss des Rechtsweges:

Eine Jahres-Familienkarte für die Naturerbe Zentrum Rügen!!!

Eine Tages-Familienkarte für das Naturerbe Zentrum Rügen!

 

Einsendeschluss: 22. Dezember 2016

 

Die Gewinner werden im neuen Jahr auf dieser Seite in unserem Onlinemagazin wirsindinsel.de veröffentlicht und von uns benachrichtigt.

Viel Glück!

 

PS: Das Naturerbe Zentrum ist am 24. 12. 2016 und vom 09. – 15. Januar 2017 geschlossen.

 

Weitere Infos auf www.nezr.de

Print Friendly
Vorfreude auf den Festspielfrühling Rügen 2017
Am 17. Dezember ist wieder „Lüttenweihnachten“ im Biosphärenreservat Südost-Rügen

Holger Vonberg

Holger Vonberg ist gebürtiger und bekennender Rüganer. Sein Berufswunsch als Zweijähriger: „Urlauber Baabe“. Das hat nicht ganz geklappt. Ab 1991 war er als Journalist u. a. für den NDR, die OZ und den „Urlaubs-Lotsen“ auf der Insel unterwegs. Jetzt gehört er als Inselexperte zur festen Besatzung der Tourismuszentrale Rügen. Er lebt mit seiner Frau auf Wittow und hat zwei erwachsene Kinder.

15 Kommentare

hinterlasse einen Kommentar

FEEDBACK