Zwischen Barnkevitz und Zürkvitz: „Vitzige“ Orte auf Rügen


Holger Vonberg ist gebürtiger und bekennender Rüganer. Sein Berufswunsch als Zweijähriger: „Urlauber Baabe“. Das hat nicht ganz geklappt. Ab 1991 war er als Journalist u. a. für den NDR, die OZ und den „Urlaubs-Lotsen“ auf der Insel unterwegs. Bis März... mehr

Wussten Sie schon, dass die Rügener Ortsnamen, die auf –ow, -itz oder –vitz enden, alle slawischen Ursprungs sind?

Hier einige Beispiele:

Dumsevitz

Dumgenevitz

Dummgelaufenitz gibt’s nicht, dafür aber einen Ort namens Schabernack

Starrvitz

Pansevitz…

 

Die Inselexperten haben einmal „Das Örtliche“ zur Hand genommen und im aktuellen Ortsverzeichnis 2016/17 nachgezählt. Hier das offizielle Ergebnis.

 

Auf der Insel Rügen gibt es:

 

18 Orte, die auf –ow enden

19 Orte, die ein –itz am Ende haben und

27 mit viel –vitz.

 

Nur Ganschwitz fällt dabei mit dem „W“ lustigerweise aus dem Rahmen.

Das ist „Wow“ und echt kein Witz.

 

Aber auch die anderen Ortsnamen auf Rügen mit und ohne -ow und -vitz haben ihren besonderen Charme, hören und sehen Sie selbst:
Lyrik und Prora, ganz Rügen in zwei Minuten

 


FEEDBACK

ABO