Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.

Was ist eigentlich eine Kinder-Uni?

Kinderuniversitäten gibt es schon seit 2002 an mehr als 50 Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland. Das sind eigens für die Zielgruppe der 8- 12 Jährigen entwickelte Veranstaltungen, die Kindern die Wissenschaft einfach und verständlich vermitteln sollen.

Anlehnend an diese Beispiele wollen wir die Neugier der Kinder wecken, in dem sie in die Rollen von forschenden Studierenden schlüpfen. Dabei werden nicht nur die Phänomene der Natur entdeckt, sondern vor allem das Verständnis für Natur- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit geweckt. Und das alles kindgerecht und praktisch erklärt, mit ganz viel Spaß und Action, und auch Anregungen, die zu Hause ausprobiert werden können.

 

Bedrohte Lebensräume

Einst war Deutschland fast vollständig mit Buchenwald bedeckt, heute sind Alte Buchenwälder nur noch äußerst selten zu finden. Deswegen ist es besonders wichtig, sie zu schützen. Dafür gibt es zum Beispiel Nationalparks, wie den Nationalpark Jasmund. Dort wird die Natur sich selbst überlassen und die Wildnis kann sich frei entfalten. Aber auch Du kannst im Alltag etwas dazu beitragen, dass die wertvolle Natur noch lange erhalten bleibt.
Wenn du wissen willst, wie das geht, und mehr über diese faszinierenden Lebensräume erfahren möchtest, dann besuche uns während der Woche der Nachhaltigkeit!
Ein spannendes Kinderuni-Programm wartet vom 25. bis 27.10.2016 auf dich. Freue dich auf spannende Vorlesungen, Seminare, Exkursionen, eine Upcycling-Werkstatt und vieles mehr. Wir sehen uns!

 

Auf den Spuren des Försters

Wolltet ihr schon immer „Manager der natürlichen Ressource Wald“ sein? Darüber entscheiden, welcher Baum gefällt wird? An diesen Kinderuni-Tagen werdet ihr nicht nur in einem „Hörsaal“ sitzen, sondern mit der Landesforst M-V den Wald erkunden und eine Menge mit dem Förster entdecken. Habt ihr euch den Zusammenhang zwischen Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft gemerkt?- dann lasst uns das ForesTRY-Simulationsspiel beginnen. Wir freuen uns mit euch diese spannenden Projekte zu gestalten!

Unter dem Motto „Ahoi Ostseedetektive- Lust auf Mee(h)r?“ starten wir am 25.10. um 11.00 Uhr mit einer Exkursion in den Thementag Ostsee. Ab 12:00 Uhr könnt ihr die Upcycling-Werkstatt besuchen oder findet euch zum Erlebnisspiel Kraxivity ein. Um 13:00 Uhr folgt eine spannende Vorlesung und ab 14.00 Uhr eine Wanderung.

Heute steht das Thema Kreide im Mittelpunkt. Um 11:00 Uhr laden wir euch ein zu einem Seminar. Ab 12:00 Uhr könnt ihr euch zwischen Bernstein-Werkstatt und Upcycling-Werkstatt entscheiden oder macht einfach beides. Ab 13:00 Uhr begebt ihr euch in einer Vorlesung auf die Spur der Kreide. Um 14:00 Uhr erwartet euch eine Fossilien-Kreide-Kliff- Wanderung.

Am 27.10. widmen wir uns dem Thema Wald. Keine Angst vorm Wilden Wald heißt die Vorlesung, die wir euch um 11:00 Uhr anbieten. Ab 12:00 Uhr warten die Upcycling-Werkstatt und das Erlebnisspiel Krax´Tagebuch auf euren Besuch. Um 13:00 Uhr folgt das Forestry-Simulationsspiel, und ab 14:00 Uhr könnt ihr euch auf eine Wanderung in den Wilden Wald begeben.

Hier findet Ihr alle Veranstaltungen bei uns.

3-1

 

Ach übrigens: Wusstest du,…

…, dass die Ostsee mit ihren 10 000 Jahren ein vergleichsweise junges Meer ist?
Damals schmolzen die Gletscher der letzten Eiszeit wie ein Eiswürfel und es entstand ein riesiger Süßwassersee. Einige Zeit später bildete sich eine Verbindung zur Nordsee und Salzwasser konnte einströmen. Deshalb leben heute in der Ostsee sowohl Salzwasser – als auch Süßwassertiere.

…, dass eine Buche im Laufe ihres Lebens mehr als eine Million Bucheckern produziert, aber davon im Durchschnitt nur aus einer Frucht ein erwachsener Baum wird? Buchen wachsen meist in dichten Wäldern. Dort ist die Freifläche stark begrenzt. Wenn ein alter Baum stirbt, kann nur ein einziger junger Baum in die Höhe schießen und das Loch im Blätterdach schließen.

…, dass es in den Kreidefelsen noch heute sehr viele Überreste und Versteinerungen von Lebewesen gibt, die vor 70 Millionen Jahren gelebt haben? Nordeuropa war zu dieser Zeit von einem warmen Kreidemeer bedeckt, in dem zum Beispiel Seeigel, Korallen und Tintenfische lebten. Diese sind in Form von uralten Fossilien bis heute erhalten geblieben.

 

 

Print Friendly
Neuer Regionalmarkt: InselGenuss in Bergen eröffnet
2. Woche der Nachhaltigkeit auf Rügen

Inselexperten

Berichte von Einheimischen.

FEEDBACK