Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.
WWenn es den Sommerfrischlern im September wieder frischer wird am Meer, dann wissen sie die geschützten Plätze auf den weißen Veranden mit Ostseeblick wieder zu schätzen – so wie ihre Vorfahren, denen das sommerliche Braten in der Strandburg sowieso unheimlich war, weil sie ihre vornehme Blässe wahren wollten.

Der September ist traditionell der Monat der Bäderarchitektur auf Rügen. Große Aufsteller mit historischen Fotos von Pensionen, Villen und Hotels zeugen an der Binzer Strandpromenade davon.

Vom 22. bis 24. September öffnen zwölf Häuser ihre Türen im Ostseebad Binz. „Hereinspaziert in die Villen“, heißt es dann. Auf geführten Touren können Gäste einen Blick hinter die weißen Fassaden werfen. Wer das lieber auf eigene Faust erkunden will, zücke sein Smartphone. Vor vielen Villen können QR-Codes gescannt werden, die dann Einblicke in die Historie des Hauses ermöglichen.

Geklickt hat es tausendfach am 17. September 2016, als das erste Brautpaar in historischen Kostümen im Badekarren am Strand unterhalb des Kurhauses geheiratet hat. So viele Zaungäste wollten sich dieses Spektakel an der originellen Außenstelle des Binzer Standesamtes nicht entgehen lassen. Die Inselexperten wünschen dem Brautpaar viele Kinder und eine glückliche Ehe. Mögen sie sich jedem Sturm des Lebens stellen. Die Windstärke 5 zur Trauung war ein erster Test. Und den haben sie ja schon ganz gut verkraftet.

 

„Mein kleiner, grüner Kaktus“ sollte vom 1. bis 3. Oktober im Wind nicht vom Balkon fallen, denn dann feiert Binz ganz im Zeichen der Goldenen Zwanziger – mit einer historischen Bademodenschau, einem bunten Umzug mit Musik und Tänzern am 2. Oktober in der Hauptstraße und einem Freiluft-Tanzkurs auf dem Kurplatz – mit Charleston, Tango, Foxtrott & Co.

Am 2. Oktoberwochenende klingt der Monat der Bäderarchitektur mit Lichtershow und Hauskonzerten aus. Geführte Fototouren und Ortsrundgänge auf den Spuren der Bäderarchitektur runden das Programm ab.

Inselexperten-Tipp:

Nicht nur das Ostseebad Binz glänzt mit seiner Bäderarchitektur. Die Altstadt der Hafenstadt Sassnitz und das Ostseebad Sellin mit seiner Seebrücke und der Wilhelmstraße, natürlich auch Baabe und Göhren sind wunderbare Orte, die es in diesen Tagen zu entdecken gilt.

Print Friendly
Mit den Rangern des Biosphärenreservats zum Robbenmonitoring
Cobra 11: FKK-Alarm mit Zündstoff für Semir

Holger Vonberg

Holger Vonberg ist gebürtiger und bekennender Rüganer. Sein Berufswunsch als Zweijähriger: „Urlauber Baabe“. Das hat nicht ganz geklappt. Ab 1991 war er als Journalist u. a. für den NDR, die OZ und den „Urlaubs-Lotsen“ auf der Insel unterwegs. Jetzt gehört er als Inselexperte zur festen Besatzung der Tourismuszentrale Rügen. Er lebt mit seiner Frau auf Wittow und hat zwei erwachsene Kinder.

FEEDBACK