Regatta „Rund Vilm“ startet am 18. Juni zum 43. Mal


Regatta „Rund Vilm“ startet am 18. Juni zum 43. Mal
Berichte von Einheimischen.

Diese Regatta hat Tradition: Am Sonnabend, dem 18. Juni 2016, fällt um 13 Uhr der Startschuss für die nunmehr 43. Regatta „Rund Vilm“. Der Yachtclub Putbus e.V. lädt alle Skipper, Insulaner und Gäste ein, dabei zu sein, wenn die schnittigen Yachten ihre Wettfahrt um die malerische Naturschutzinsel Vilm starten. Der Kurs ist anspruchsvoll, nicht nur wegen Wind, Wellen und Strömungen, sondern auch wegen der Untiefen und des zum Teil sehr schmalen Fahrwassers. Für echte Seebären eine willkommene Herausforderung.

Am Freitag, dem 17. Juni, ist das Organisationsbüro ab 16 Uhr auf dem Vereinsgelände im Lauterbacher Hafen geöffnet.
Liegeplätze finden Gastsegler im Stadthafen, an der Yachtwerft, in der Marina „Im Jaich“ oder direkt beim Yachtclub Putbus.

Nach der Steuermannsbesprechung, die am Sonntag um 11.30 Uhr beginnt, wird die Regatta um 13 Uhr gestartet. Gesegelt wird nicht nur um die Insel Vilm, sondern auch um das Blaue Band, den Wanderpokal für die Kielyacht mit der schnellsten gesegelten Zeit und um die Preise für die Ersten aus jeder Klasse. Außerdem bekommt das erste Drittel jeder Klasse Urkunden.

Die Insel Vilm, seit den Romantikern bekannt, beliebt und verehrt wegen ihrer alten Eichen und der urwüchsigen Natur, ist seit den 1930er Jahren Schutzgebiet. Die Insel beherbergte zu DDR-Zeiten das Feriendomizil des DDR-Ministerrates und gehört seit 1990 mit ihrer Internationalen Naturschutzakademie zum Bundesamt für Naturschutz.

 


FEEDBACK

ABO