Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.

„Wir haben die Ausstellung schon in der Kurverwaltung in Sellin gesehen und sind begeistert. Tolle Porträts, eine wunderbare Idee und beeindruckende Geschichten im Video“, schwärmte eine Urlauberin aus der Schweiz, als die Wanderausstellung am Montag im Naturerbe-Zentrum Rügen gehängt wurde. „Mit Christian aus Alt Reddevitz bin ich zur Schule gegangen“, freute sich eine andere Frau, einen „alten“ Bekannten in der Ausstellung wiederentdeckt zu haben.
Ab heute ist die Wanderausstellung „#25 Jahre – 52 Gesichter, 52 Geschichten“ im Naturerbe-Zentrum zu sehen, ein Gemeinschaftsprojekt der Tourismuszentrale Rügen mit den Diplomdesignern Christiane Burwitz und Stefan Pocha, unterstützt vom Tourismusverband Rügen. Immer wieder ließen sich die Ausstellungsmacher gern beim Aufbau unterbrechen, so groß war das Interesse der Besucher. Fragen über Fragen: „Wer sind diese Menschen?“ „Wie seid ihr auf die Geschichten gestoßen?“ „Wo kann man das alles noch einmal nachlesen?“ Nicht nur ein Besucher zückte den Fotoapparat. „An Meinhard Nehmer und seine Olympiasiege im Zweier- und Viererbob erinnere ich mich, als ob es gestern gewesen wäre“, sagte ein Besucher und ließ sich von seiner Frau vor dem Bild seines Idols aus DDR-Zeiten fotografieren.

Der Ausstellungsstart in Putbus auf Rügen wurde in nur einer Woche von rund 700 Gästen besucht.
Vom 18. März bis Ende April war die Ausstellung in der Kurverwaltung des Ostseebades Sellin zu sehen. Weitere Stationen sind unter anderem das Medien- und Informationszentrum in Bergen auf Rügen im August und vom 12. bis 23. September die Landesvertretung von Mecklenburg-Vorpommern in Berlin. Ab Oktober sind die Bilder und Videos in der Kurverwaltung des Ostseebades Baabe zu sehen.

#52gesichter

Print Friendly
„Mein Cape Cod“ – Holger Teschke liest im MIZ Bergen
Rügen, Russland und Bujan Teil III: Viele Begegnungen, Eindrücke und noch mehr Bilder

Holger Vonberg

Holger Vonberg ist gebürtiger und bekennender Rüganer. Sein Berufswunsch als Zweijähriger: „Urlauber Baabe“. Das hat nicht ganz geklappt. Ab 1991 war er als Journalist u. a. für den NDR, die OZ und den „Urlaubs-Lotsen“ auf der Insel unterwegs. Jetzt gehört er als Inselexperte zur festen Besatzung der Tourismuszentrale Rügen. Er lebt mit seiner Frau auf Wittow und hat zwei erwachsene Kinder.

FEEDBACK