Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.
Das war ein „Familientreffen“ der besonderen Art: Am 6. Februar wurde in Putbus die Wanderausstellung „#25Jahre – 52 Gesichter der Insel Rügen“ eröffnet. Einen solchen Andrang gab es in der einstigen Fürstenresidenz Putbus eher selten. Hunderte Insulaner waren der Einladung der Tourismuszentrale Rügen gefolgt, um im Kronprinzenpalais am Circus 1 die Bilder und Videos zu betrachten, die im Rahmen der Jahreskampagne zum Jubiläum „25 Jahre Deutsche Einheit“ entstanden sind.

Das Projekt mit Christiane Burwitz und Stefan Pocha an den Kameras führte das Team zwischen November 2014 und Oktober 2015 an 32 Drehtagen auf die Inseln Rügen, Hiddensee, Ummanz und Vilm. Holger Vonberg führte 52 Interviews. Wie haben die Insulaner die DDR-Zeit empfunden? Was hat sich für sie durch die Wende und die Deutsche Einheit verändert? Mit welchen Visionen sind sie in die neue Welt gestartet? Welche Träume haben sich erfüllt? Was bedeutet Heimat?
Das Ergebnis dieses Multimediaprojekts, das auch im Internet große Beachtung findet: 52 ganz persönliche Videos mit einer Gesamtlänge von mehr als 100 Minuten, 52 beeindruckende Porträtfotos, Texte, Originaltöne und ein Buch zur Wanderausstellung.

Der Slogan „Wir sind Insel“, mit dem die TZR wirbt, wurde einmal mehr sichtbar, begreifbar, erlebbar, denn es sind die Menschen, die einer Insel Gesicht, Herz und Seele geben. Und sie waren da zur Ausstellungseröffnung: Frauen und Männer von Arkona bis Zicker. Menschen, die sich noch nie begegnet sind. Menschen, deren Wege sich schon mehrfach gekreuzt haben. Menschen, die an diesem Sonnabend miteinander ins Gespräch kamen.

Die weiteste Anreise hatte Iris Bleeck aus der Nähe von Bonn, die extra wegen dieser Ausstellung nach Rügen gekommen war. Karl-Heinz Seegers aus Bergen (Jahrgang 1926) und Willy Kankel aus Putbus (Jahrgang 1928) gehörten zu den ältesten Gästen der Veranstaltung.
Bewegende Worte fand der Künstler Walter G. Goes, der an den vor wenigen Tagen mit nur 46 Jahren verstorbenen Rügener Naturfotografen Rico Nestmann erinnerte. Rico Nestmann habe mit seiner Liebe zur Insel und mit seinen eindrucksvollen Naturaufnahmen und Büchern Spuren hinterlassen und werde unvergessen bleiben.

„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“
Guy de Maupassant (1850-1893)

Das Kronprinzenpalais am Circus 1 in Putbus ist die erste Station dieser multimedialen Wanderausstellung. Bis zum 14. Februar 2016 ist die Ausstellung täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Das Begleitbuch zur Ausstellung kann für eine Schutzgebühr von 10 Euro in Putbus am Circus 1 und bei den Inselexperten der Tourist-Information am Bergener Markt 23 erworben werden.

Haben Sie Interesse an diesem Projekt und entsprechende Räume, um die Ausstellung zu präsentieren? Dann wenden Sie sich bitte an die Inselexperten per Mail: presse@ruegen.de

Weitere Ausstellungsorte und -termine folgen hier in Kürze.

Bis zum Ausstellungsende am 14. Februar wurden im Kronprinzenpalais rund 700 Besucher gezählt!!!

 

Anmerkung der Inselexperten:
Leider ist uns im Buch „#25 Jahre – 52 Gesichter der Insel Rügen“ auf Seite 87 ein bedauerlicher Fehler unterlaufen: Richtig muss es heißen: „Weit vor der Wende baute Norbert Briesemeister im Volkseigenen Gut (VEG) Ummanz die Haflingerzucht auf.“ (Direktor des VEG war Ernst-August Lange.) Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen!

Print Friendly
Schäfchen zählen
Bundesfreiwilligendienst im Biosphärenreservat Südost-Rügen – jetzt bewerben

Holger Vonberg

Holger Vonberg ist gebürtiger und bekennender Rüganer. Sein Berufswunsch als Zweijähriger: „Urlauber Baabe“. Das hat nicht ganz geklappt. Ab 1991 war er als Journalist u. a. für den NDR, die OZ und den „Urlaubs-Lotsen“ auf der Insel unterwegs. Jetzt gehört er als Inselexperte zur festen Besatzung der Tourismuszentrale Rügen. Er lebt mit seiner Frau auf Wittow und hat zwei erwachsene Kinder.

FEEDBACK