Zum Benefizball nach Binz


Berichte von Einheimischen.

Am 27. Februar 2016 wird im Kurhaussaal des Travel Charme Hotels in Binz gefeiert. Es ist der 10. Benefizball, der Gäste aus nah und fern anlocken wird – mit einem bunten Programm, einer Live-Band und dem Moderator Wolfgang Lippert am Mikrofon. Und natürlich mit einer Tombola, deren Erlöse sozialen Projekten auf der Insel Rügen zugute kommen. Noch sind Karten für diesen Ball zu haben, hat Cheforganisatorin Elke Hähle den Inselexperten verraten.

Und vielleicht ist auch wieder Andreas Fläming mit seiner Frau und Freunden dabei – wie in diesem Jahr. Was sie erlebt haben, hat Andreas Fläming für uns aufgeschrieben.

Hier einige Auszüge und Impressionen vom Aufenthalt und Benefizball:

Vier Tage Ostsee vom 27. Februar bis 2. März 2015

Man nehme zwei Rentner-Ehepaare, ein Anke-Auto, zwei Smokings und zwei weinrote Ballkleider. . .  und jede Menge gute Laune und fahre damit nach Binz auf Rügen. Befolgt man genau diese Rezeptur, kann der Ostsee-Schmaus einfach nur munden!

Zu erzählen ist. . . natürlich vom 9. Wohltätigkeitsball im Kurhaus Binz. Da wurde gestaunt, gelacht, getanzt, geschlemmt – und der Hauptpreis abgeräumt.

Doch jetzt der Reihe nach, nicht zu knapp, nicht zu ausführlich und so unterhaltsam wie möglich.

 

Die Chauffeuse

Anke fährt gut Auto, meist sehr flott und zügig, vor allem innerhalb von Ortschaften. Das bringt Heinz oft ins Brummen, was Anke mit einem ironischen Kichern quittiert. Vier Stunden Fahrt vergehen wie im Fluge. Die Frauen schwatzen, den übermüdeten Männern fällt die Kinnlade nach unten, es sei denn, sie spielen auf Heinzens Handy „Vier Fotos – ein Begriff“ oder greifen zum Pausen-Zigarillo.

 

Binz Ende Februar

Die Sonne scheint. Seebrücke samt Sandstrand sind gut bevölkert. Nur der frische Wind bläst einem kalt um die Ohren. Von weitem blinkt Sassnitz.

Jedes dritte Geschäft auf dem Binzer Bummel-Boulevard bietet Bernstein an. Selbst die „Titanic“ funkelt in diesem honiggelben Outfit. Doch der Magen knurrt und Andreas bekommt panische Angst vor dem schlimmsten aller Tode, dem Hungertod. Zum Glück bietet auch auf Rügen Gosch/Sylt leckere Brötchen mit Matjes oder Backfisch gefüllt und wohlschmeckenden Glühwein an. Doch das reicht den beiden männlichen Leckermäulern nicht. In einem gemütlichen Café wird Mohn-Quark-Torte nachgeschoben. Das Herzstück der Binzer Bäderarchitektur bildet das mondäne Kurhaus.

 

Ball in Binz

Offiziell heißt diese Festivität „Wohltätigkeitsball“, bei dem sich ganz Rügen die Klinke in die Hand gibt. Zum 9. Mal findet der jetzt statt, umsichtig von www.elke-profile.de organisiert, einer agilen Cottbusserin mit Zweitwohnsitz in der Binzer Strandpromenade. Elke Hähle kennt Gott und die Welt, organisiert, wirbt und plant alles vortrefflich. Wen sie einmal an der Angel hat, den lässt sie nicht mehr los. Zum Beispiel „Lippi“, mit bürgerlichem Namen Wolfgang Lippert genannt.

 

Am Abend des 28. Februar 2015 ist Lippi echt gut drauf und moderiert mit Witz und Charme den Ball, begrüßt sämtliche Bürgermeister und Landräte und auch zwei Promis (Ursula Karusseit und Henry Maske). Lippi schafft es sogar, Angie (Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel) folgenden Satz zu entlocken: „Und nun übergebe ich an den charmanten Moderator Wolfgang Lippert!“

 

Der Saal im Kurhaus Binz ist festlich geschmückt. Schmuck sieht auch die holde Weiblichkeit aus, die sich überwiegend in lang-festliche Garderobe gehüllt hat. Auch Anke und Hannelore bilden da keine Ausnahme und haben, unabgesprochen, die Farbe Weinrot gewählt. Heinz und Andreas können in ihren Smokings ganz gut mithalten.

Zur Begrüßung gibt es für jeden ein Glas Sekt. Das Team von Tisch 36 schnappt sich frech ein zweites und drittes Glas.

 

Im Foyer bieten kleine Losverkäufer von der FFW Binz ihre Ware an – möglichst „im Block“ á vier Lose. Ein Verlust wäre das nicht, denn eine Farbe würde ja garantiert gewinnen und die verauslagten 40,00 € wieder „einspielen“. Bereitwillig zücken Heinz und Andreas ihre Brieftaschen. Man will ja wohltätig sein.

Genau in diesem Sinne geht es dann im Saal zur Sache. Drei Rüganer Vereine benötigen dringend Unterstützung:

  1. Der Förderverein der Kinderfeuerwehr Binz e.V.
  2. Das Technische Hilfswerk Bergen e.V.
  3. Die Rettungshundestaffel Stralsund/Rügen e.V.

Per Video und und Live-Interview werden die Vereine vorgestellt. Und es wird eine magische Zahl genannt: Genau vor einem Jahr hat der 8. Benefiz-Ball einen Spendenbetrag von ca. 14.000,00 € erbracht. Schafft es die heutige Veranstaltung, diese Marke zu überbieten? Um genau das zu erreichen, wird es neben der bereits erwähnten Tombola gegen 22.00 Uhr eine Versteigerung geben. . .

 

Danach kommt es völlig unverhofft zu einem besonderen Paukenschlag. „Fortuna“ Claudius Dreilich von der Gruppe Karat greift in den mit allen Eintrittskarten gefüllten Sektkühler und zieht den Hauptpreis des Abends, zwei Übernachtungen mit Frühstück in der Kurhaus Suite des Travel Charme Kurhaus Binz für zwei Personen. And the winner is – Staudenmayer!!!

 

Kaum ist dieser Name gefallen, schreit Andreas laut auf, und sofort richtet sich der Suchscheinwerfer auf den linken Seitenrang und fängt Heinz ein, der sein Glück zunächst gar nicht fassen kann, am allerwenigsten Anke. Minuten später steht der Hotel-Chef höchst persönlich am Tisch 36 und und drückt den Gewinnern einen dicken Briefumschlag in die Hand.

 

Spätestens an dieser Stelle ist der Abend gelungen! Der Ausflug nach Binz hat sich gelohnt und Anke kann ihr Glück noch immer nicht fassen. Daraufhin gibt es, wie in glücklichen Kreuzfahrt-Tagen, den „Drink des Tages“.

 

Apropos Essen und Trinken: Das Bufett ist absolut sehenswert! Sellerie-Creme-Suppe, frische Salate, Lachs in Hülle und Fülle und drei Hauptgerichte zur Auswahl. Und über allen windet sich auf einer Silberplatte ein geräucherter Stör in voller Größe. Als ein absoluter Hingucker erweist sich auch das Dessert-Bufett.

Anke und Heinz ignorieren sämtliche Altersbeschwerden und mischen sich bis weit nach Mitternacht nahezu pausenlos unter die Tanzenden. Hannelore und Andreas liegen da bereits todmüde in ihren Hotelbetten. . .

Falls wir Ihnen einen „Floh ins Ohr“ setzen konnten und Sie sich für die Teilnahme an dem Ball interessieren, finden Sie hier die Details:

Einladung

Anmeldung


FEEDBACK

ABO