CIRCUS CIRCUS /// Kunst in Putbus


Berichte von Einheimischen.

Im Sommer 2015 wird die Residenzstadt Putbus zu einem besonderen Ziel für Kunstinteressierte. 25 Jahre nach der politischen Wende stellt „CIRCUS CIRCUS“ Werke von Künstlern unterschiedlicher Generationen und Herkunft gegenüber. Dafür nutzt die Schau klassizistische Gebäude am Circus 1 und am Circus 11. Vom 18.07. bis zum 30.08.2015 wird eine Vielzahl unterschiedlicher Medien und Ausdrucksformen von 40 Künstlerinnen und Künstlern an zwei Ausstellungsorten präsentiert. Zeitgleich stellt die Baltic Video Lounge Videoarbeiten aus Polen vor.

Zu den Veranstaltungsorten gehören das Kronprinzenpalais am Circus 1 sowie ein teilsaniertes Wohngebäude im klassizistischen Stil am Circus 11.
Auf insgesamt rund 450 m² Ausstellungsfläche werden Malerei und Zeichnung, Bildhauerei, Objekt, Installation und Videokunst vorgestellt. Einige der beteiligten Künstler werden zur Eröffnung anwesend sein.

Kuratiert wird die Schau von Susanne Burmester und Hubert Schwarz. Beide blicken in ihrer Ausstellungspraxis mit Interesse auf überregionale Positionen ebenso, wie auf die Entwicklung von Künstlern aus der Region. Hubert Schwarz vermittelt seit 1993 zeitgenössische Kunst mit Ausstellungen in der eigenen Galerie, mit Projekten und auf internationalen Kunstmessen. Susanne Burmester hat elf Jahre lang den Kunstverein Rügen geführt. Mit der eigenen Galerie ermöglicht sie seit 2006 einer jüngeren Generation von Künstlern professionelle Auftritte. Seit April 2014 entwickelt sie das Programm für CIRCUS EINS – Aktuelle Kunst im Kronprinzenpalais Putbus.

Die Baltic Video Lounge widmet sich 2015 der jungen Videokunst aus Polen. In einem Screening werden fünf Künstlerinnen und Künstler vorgestellt, die von dem Videokünstler und Kurator Pawel Janicki vorgeschlagen wurden. Damit wird die neue Video Lounge im Keller von Circus 1 eingeweiht.

 

CIRCUS CIRCUS steht unter der Schirmherrschaft von Ralf Drescher, Landrat des Landkreises Vorpommern-Rügen

 

Weitere Informationen

 

Künstlerinnen und Künstler

Ralph Fleck, Norbert Frensch, Manfred Hamm, Thomas Hartmann, Vanessa Henn, Martin Kasper, Sun Rae Kim, Kai Klahre, Julia Körner, Oskar Manigk, Max Neumann, Peter Ruehle, Torsten Ruehle, Stefan Rohner, Martin Bruno Schmid, Michael Soltau, Pablo Wendel (Eingeladen von Hubert Schwarz)

 

Nándor Angstenberger, Britta Bogers, Martin Durham, Jürgen Eisenacher, Christel Fetzer, Toshifumi Hirose, Gunilla Jähnichen, Nancy Jahns, Robert Kraiss, Annette Kuhl, Markus Lohmann, Ulrike Mundt, Katja Musenberg, Sara Pfrommer, Volker Renner, Helmut Senf, Wolfram Sulek, Christin Wilcken (Eingeladen von Susanne Burmester)

 

Baltic Video Lounge

Bronka Nowicka, Roch Forowicz, Dawid Marcinkowski, Jakub Jasiukiewicz und Karolina Freino

(Kuratiert von Pawel Janicki, ein Projekt von Susanne Burmester und Sarah Linke)

 

Wir danken den Gastgebern DKB Stiftung für gesellschaftliches Engagement, Berlin und Baltic Bau GmbH, Sellin und der Jugendkunstschule Stralsund. CIRCUS CIRCUS wird gefördert vom Landkreis Vorpommern-Rügen. Die Baltic Video Lounge wird unterstützt vom Landkreis Vorpommern-Rügen/Internationale Projektförderung und dem Polnischen Institut, Berlin. Parkour wird gefördert durch „Jugend ins Zentrum“ der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

 

 


FEEDBACK

ABO