Blaue Flaggen für sechs Strände auf Rügen und Hiddensee


Blaue Flaggen für sechs Strände auf Rügen und Hiddensee
Berichte von Einheimischen.

Sechs Strände auf den Inseln Rügen und Hiddensee sind erneut mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet worden. Blaue Flaggen wehen nun wieder an den Hauptstränden von Vitte auf Hiddensee, von Binz und Baabe, am Nordstrand von Göhren und am Nord- und Fischerstrand von Sellin.

Für das unbeschwerte Badevergnügen sind an diesen und anderen Stränden Rettungsschwimmer der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) und der DRK-Wasserwacht im Einsatz.

Zudem überprüfen die Gesundheitsämter ab Mai regelmäßig die Badewasserqualität.

Das internationale Gütesiegel „Blaue Flagge“ wird in der Bundesrepublik seit nunmehr 29 Jahren für Strände an der Nord- und Ostsee, aber auch für Sportboothäfen und Badestellen an Binnenseen verliehen, wenn bestimmte Anforderungen bezüglich des Umweltmanagements und der Umweltkommunikation erfüllt sind, wenn es ausreichende Entsorgungsbereiche für Abfälle und Abwasser gibt und die standardgemäßen Sicherheitsaspekte beachten werden. An der Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern wehen an 27 Stränden die Blauen Flaggen.

 

Foto: Kurverwaltung Binz


FEEDBACK

ABO