Spannende Zeitreise: 3. Rügener Wanderfrühling startet am 16. April


Spannende Zeitreise: 3. Rügener Wanderfrühling startet am 16. April
Berichte von Einheimischen.

Das Wanderparadies Insel Rügen lädt vom 16. bis 26. April 2015 zum 3. Rügener Wanderfrühling und zu rund 70 zumeist kostenfreien Wander- und Aktivangeboten ein. Auch der Rügener Wanderfrühling widmet sich in diesem Jahr der „deutschen Silberhochzeit“, dem Jubiläum „25 Jahre Deutsche Einheit“, denn dieses historisch einmalige Ereignis war der größte Gewinn für das Reiseland Deutschland und die Urlaubsinsel Rügen.

Die Auftaktveranstaltung des Rügener Wanderfrühlings führt am 16. April von Binz nach Prora, an einen Ort mit wechselvoller Geschichte.

Der viereinhalb Kilometer lange Gebäudekomplex, von den Nationalsozialisten als Kraft-durch Freude-Bad für 20 000 Volksgenossen geplant aber nie vollendet, prägt noch heute die Prorer Wiek auf der Insel Rügen. Zu DDR-Zeiten war dieses Gelände militärisches Sperrgebiet. Heute gehören Museen, das Dokumentationszentrum und die Jugendherberge zum Bild von Prora. Schritt für Schritt kommen neue Wohn- und Gewerbeflächen hinzu.

Uta Donner, die Kurdirektorin des Ostseebades Baabe, freut sich auf die Wanderung durch den Nationalpark Jasmund auf dem Hochuferweg von Lohme zum Königsstuhl. Dieser Weg wurde im Jahr 2012 zum drittschönsten Wanderweg Deutschlands gekürt: „Die Zeit werde ich mir einfach nehmen, denn ich möchte noch mehr wissen über die Besonderheiten und die Geschichte des kleinsten Nationalparks Deutschlands. Auch dessen 25-jähriges Bestehen wird in diesem Jahr auf der Insel Rügen gefeiert.“ Der Hochuferweg bietet sensationelle Ausblicke durch den Buchenwald über die Kreidefelsen und die Ostsee.

Während der Ortsführungen durch die Ostseebäder Binz, Baabe und Sellin, bei Exkursionen zum Fährhafen Sassnitz, auf Wanderungen über die Inseln Ummanz und Hiddensee oder bei Buchpräsentationen und Lichtbildervorträgen erfahren die Teilnehmer Interessantes von Zeitzeugen, vom Leben vor und nach der Wende auf den Inseln. Auch hier stehen Wandel und Kontraste im Mittelpunkt, werden bekannte und unbekannte Orte vorgestellt und ganz persönliche Geschichten erzählt. Ein Projekt voller Insel, Heimat und Zuhause, eine Hommage an die Rügen-Identität.

Der Rügener Wanderfrühling bietet zudem einen kleinen Vorgeschmack auf den Wanderherbst, der vom 15. bis 25. Oktober wieder viele Aktivurlauber auf die Insel locken wird.
Mit dem Rügener Wanderfrühling und -herbst hat die Tourismuszentrale Rügen mit ihren Partnern ein attraktives touristisches Angebot für die Saisonverlängerung entwickelt. Und dieses Angebot wird von Jahr zu Jahr mehr angenommen und lockt Wanderfreunde aus nah und fern an. Denn eins ist sicher: Die Insel Rügen ist wanderbar – zu jeder Jahreszeit.

www.ruegen.de/wanderfruehling


FEEDBACK

ABO