52 Gesichter der Insel Rügen: Benjamin Treu #8of52


Holger Vonberg ist gebürtiger und bekennender Rüganer. Sein Berufswunsch als Zweijähriger: „Urlauber Baabe“. Das hat nicht ganz geklappt. Ab 1991 war er als Journalist u. a. für den NDR, die OZ und den „Urlaubs-Lotsen“ auf der Insel unterwegs. Bis März... mehr

Benjamin Treu | Kreativtischler aus Putbus, Jahrgang 1976

Treu im Glauben

Benjamin Treu ist in dem wunderschönen Pfarrhaus von Lancken-Granitz aufgewachsen. Der Vater war Diakon und kümmerte sich dort auch um das Rüstzeitheim, in dem vor der Wende Freizeiten für Besucher aus ganz Deutschland organisiert wurden.

Benjamin war wie seine vier Geschwister weder bei den Jung- und Thälmannpionieren noch in der Freien Deutschen Jugend (FDJ). Da er der Jüngste in der Familie war, wusste er, was seinen Geschwistern in der Schule widerfahren ist. Und auch er musste sich nicht nur verbale Seitenhiebe gefallen lassen.

Benjamin Treu hat einen ganz besonderen Lebensrhythmus gefunden und verändert sich alle sieben Jahre. Die Sieben scheint für ihn eine Glückszahl zu sein und könnte auch für die sieben Tugenden stehen: für Glaube, Liebe, Hoffnung, für Klugheit, Mäßigkeit, Starkmut und Gerechtigkeit.

Sieben Jahre war der Bergener Club Mahkina der Arbeits- und Lebensmittelpunkt von Benjamin Treu, sieben Jahre die Szene-Bar Wapatiki in der Bahnhofstraße von Bergen. Seit einiger Zeit tritt er etwas ruhiger, will seine kreative Seite noch mehr entdecken und ausleben. Benjamin sammelt Strandgut und fertigt daraus kleine Kunstwerke, Unikate, die von seiner Liebe zu Rügen und zur Ostsee erzählen. Darum hat er seine Kreativtischlerei in Putbus auch „Ein Tag am Meer“ genannt.

Foto/Video: pocha.de

Insel Rügen. #25JAHRE

Nach dem Mauerfall in die Reisefreiheit. Deutschland feiert im Jahr 2015 „Silberhochzeit“: 25 Jahre Deutsche Einheit. Die Insel Rügen erinnert mit der Kampagne „#25JAHRE“ an jene Zeit vor und nach dem Mauerfall. Wie haben die Menschen auf Rügen, Ummanz und Hiddensee die gesellschaftliche Wende erlebt? Wie war ihr Leben in der DDR – an der unsichtbaren Mauer, die Ostsee hieß? Und wie ging es im neuen, vereinten Deutschland für sie weiter? Rügen hat sie: Menschen mit ihren spannenden Geschichten, authentisch, ehrlich, emotional, überraschend. Jede Woche des neuen Jahres steht für 52 dieser Gesichter, die immer freitags in Kurzfilmen auf Youtube (youtube.com/wirsindinsel), Vimeo und im Blog www.wirsindinsel.de gezeigt werden: Plattdänzer und Plattschnacker, „Ureinwohner“ und Neurüganer, Sänger, Künstler, Mitgestalter, eine Meisterin, der Wetterfrosch, der Nachbar und die Nachbarin. Spannende Geschichten, die zeigen, wie tief so manche Wurzel in die Rügener Geschichte hinein reicht, was Glück und was Heimat bedeuten und wie sich Zeiten und Menschen ändern, ob Wünsche und Träume wahr wurden oder Hoffnungen sich vielleicht doch nicht erfüllt haben. #25JAHRE ist ein Projekt voller Emotionen, ein Stück bewahrter Zeitgeschichte, ein Teil von Rügen.


FEEDBACK

ABO


2 Kommentare

  • Sind die im Fernsehbeitrag gezeigten „Fundstücke“ auch käuflich zu erwerben und wie ?
    Mit freundlichen Grüßen
    G.Ehlers

    • Danke für Ihre Nachfrage, wir freuen uns, dass Sie auf die charmanten „Rügenprodukte“ aufmerksam geworden sind. Selbstverständlich sind die kleinen Treibholz-Kunstwerke in dem Laden „Ein Tag am Meer“ in Putbus oder in unserer Touristinfo am Markt in Bergen zu erwerben. Mehr über Benjamin Treu und seine Arbeit finden Sie auf der Facebook Seite https://www.facebook.com/Ein.Tag.am.Meer.Ruegen
      Beste Inselgrüße aus der Redaktion!