Insel Rügen | Das Online-Magazin der Insel Rügen.
Etwa 50 Studenten und Lehrende des Caspar-David-Friedrich-Instituts (cdfi) der Ernst-Moritz-Arndt-Universität zu Greifswald zeigen vom 17. Januar bis 21. Februar Werke unter dem Motto „Caspars Grafik“, eine Anspielung auf den Namensgeber und großen Romantiker.

Caspar goes to Putbus,
könnte man meinen, denn die gezeigten Arbeiten sind so vielschichtig wie sein eigenes künstlerisches Schaffen. Zu sehen sind Auszüge aus Künstlerbüchern, poetische bibliophile Kleinode, dazu alle Facetten der Druckgrafik wie Siebdrucke, Lithographien, Radierungen, auch Digitaldrucke – überraschend, frisch, traditionell und experimentell. Anlässlich der Ausstellung erscheint auch der Graphik-Novel-Band mit dem Titel „Trip Tales“, der 2014 in Seminaren des Lehrstuhls erdacht, erzeichnet und erarbeitet wurde.

„Das Schöne an dieser Ausstellung ist, dass sie ein Spiegelbild unseres Lehrstuhls ist, eine Komposition aus Bildender und Angewandter Kunst“, sagt Nils Dicaz, künstlerischer Mitarbeiter am Friedrich-Institut. Thematische Vorgaben waren nicht festgelegt – also

„freie Hand für Hoch- und Tiefdruck“.
  Ihn freut umso mehr, dass man aus der oberen Etage der Orangerie sogar den Turm vom Greifswalder Dom St. Nikolai sehen kann, vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

Ausstellungen aus dem Haus „cdfi“ waren auch schon im Basel (Schweiz) und Torun (Polen) zu sehen. Nun in der Galerie des Landkreises Vorpommern-Rügen, die von den rührigen Ehrenamtlern der Kulturstiftung Rügen liebevoll und mit großer Leidenschaft belebt und betreut wird.

Die Kulturstiftung Rügen hat ein abwechslungsreiches Ausstellungsprogramm für 2015 zusammengestellt. Gezeigt werden in der Orangerie unter anderem Werke von Annelise und Hans Hoge, von Angelika Janz und Bruno Bernitz oder Arbeiten von Gottfried Sommer und Johannes Müller, die in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag feiern.

Die erste Ausstellung in diesem Jahr trägt den Titel „Caspars Grafik“ und wird am Sonnabend, dem 17. Januar, um 15.30 Uhr eröffnet.

 

Öffnungszeiten: dienstags bis sonnabends von 11 bis 17 Uhr

www.cdfi.de

www.kulturstiftung-ruegen.de

 

 

Print Friendly
52 Gesichter der Insel Rügen. Heike und Henriette Grawwert #3of52
Zum „Kneippen“ nach Rügen

Inselexperten

Berichte von Einheimischen.

2 Kommentare

hinterlasse einen Kommentar

FEEDBACK