Der Schlosspark Pansevitz – Ein Ort der Entspannung


Der Schlosspark Pansevitz – Ein Ort der Entspannung
RÜGENPUR - das Magazin der Insel für Tourismus und Kultur

Inmitten der Insel Rügen liegt der Schloss­park Pansevitz, der mit gut zwölf Hektar Fläche zu den größten öffentlichen Parks der Insel zählt. Imposante alte Bäume, die bis zu 250 Jahre alt sind, erzählen die bewegte Geschichte des Parks, dessen Ursprünge sogar noch weiter als seine ältesten Bäume reichen, nämlich bis ins 16. Jahrhundert.

Damals schloss sich ein streng symmetrischer, barocker Park an das Herrenhaus an. Bis ins 19. Jahrhundert hinein wurde das Gebäude immer wieder dem Stil der Zeit angepasst. Der Park wurde durch zwei großzügige Lindenalleen erweitert – die Alleen sollen im Nordischen Krieg (1700 – 1721) von schwedischen Soldaten angelegt worden sein, die in Pansevitz einquartiert waren. Der Park wurde vermutlich Anfang des 19. Jahrhunderts in einen Englischen Landschaftsgarten umgestaltet. Nach Ende des zweiten Weltkrieges fielen Schloss und Park dem Vergessen anheim, Verfall machte sich breit. Erst mit dem Rückkauf durch die ehemaligen Eigentümer, die Familie Graf zu Innhausen und Knyphausen, nach der Wende kehrte das Leben zurück.

Mit der Übergabe des Parks an die Stiftung „Schloss­park Pansevitz“ und dessen Verpflichtung zur Unterhaltung und nachhaltigen Entwicklung ergaben sich neue Zukunftsperspektiven. Im Rahmen der Vorbereitung auf die Expo 2000 und mit großzügiger Unterstützung der Allianz Umweltstiftung, konnte der Park wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt werden. Die vier Teiche wurden entschlammt und die überwucherten Flächen frei geschnitten. Wie Phönix aus der Asche erstand der Park Pansevitz in seiner ursprünglichen Schönheit. Die großartigen Einzelbäume und Baumgruppen gewannen wieder Geltung. Zusätzlich ermöglichten private Sponsoren die Anpflanzung neuer Gehölze auf freigelegten Flächen und ausgewählten Plätzen.

Der Park mit der Ruine des Gutshauses Pansevitz gehört heute als lebendiges Denkmal der Park- und Gartengestaltung zu den wertvollsten Parkanlagen auf Rügen.
Landschaftlich besonders reizvoll wird er durch Teiche, Alleen und wundervolle alte Einzelbäume. Der Park Pansevitz ist lebendige Geschichte. Sie wird unter anderem sichtbar in der Einteilung des Parks in Karrees, dem Einfluss des Barocks, ebenso in seinen zwei großen Alleen, ein Zeugnis des 18. Jahrhunderts.

Stiftung Schlosspark Pansevitz

Am Park 6 . 18528 Kartzitz
Tel.: 0 38 38 / 313 313
info@stiftung-schlosspark-pansevitz.de

Text + Titelbild: Friedwald


FEEDBACK

ABO


1 Kommentar

  • Eine Baummeditation mit Tshu Ra Dieter Cordes im Friedwald des Pansevitzer Parks ist eine wahre Überraschung für Seele und Geist!! Tausend Dank für diesen besonderen Tag am 1.8.2014 , er hat damit meinen Urlaub auf der Insel abgerundet und mir viele wichtige Erkenntnisse gebracht und Heilung und Entspannung. bin noch völlig verzaubert und habe zu Hause gleich einen der kraftvollen Bäume gemalt! Ich kann es mit ganzem Herzen weiterempfehlen !!!